Foto: Nora Buscher

UNLEARN PATRIARCHY

Buchpremiere — Literatur LIVE

Mit den Herausgeberinnen Lisa Jaspers, Naomi Ryland, Silvia Horch und einigen der Autor*innen: Kristina Lunz, Teresa Bücker, Emilia Roig, Kenza Ait Si Abbou, Linus Giese, Margret Rasfeld, Lena Marbacher, Laura Gelhaar, Olaolu Fajembola, Kübra Gümüsay.

 

Obwohl wir inzwischen im 21. Jahrhundert leben, herrscht noch immer das Patriarchat. Warum zur Hölle ist das so? Und was kann jede*r persönlich dazu beitragen, die häufig unbewussten toxischen Strukturen zu erkennen und aufzulösen? Dieser Sammelband mit bekannten Autor*innen bietet Hilfestellung.

Sich gegen das Patriarchat zur Wehr zu setzen, ist besonders im Alltag schwierig. Denn Vieles ist uns so vertraut, dass wir es gar nicht hinterfragen. Sogar bekennende Feminist*innen tappen immer wieder in die gleichen Fallen. Wir schließen Frauen durch Sprache aus, folgen veralteten Vorstellungen von einer glücklichen Kleinfamilie inklusive traditionellen Rollenbildern. Oder wir passen uns männergemachten und kapitalistischen Strukturen an, wenn wir im Beruf erfolgreich sein wollen. Die Beitragenden der Anthologie »Unlearn Patriarchy« berichten von ihren Erfahrungen und spüren eigenen fatalen Denkmustern nach. Sie zeigen, wie über alle Gesellschaftsbereiche hinweg von Sprache und Liebe über Arbeit bis hin zu Politik, Bildung oder Identität die patriarchalen Handlungsmuster gebrochen werden können und ein besseres Leben für alle möglich wird.

Die Herausgeberinnen Lisa Jaspers und Naomi Ryland haben bereits mit ihrem ersten Buch »Starting a Revolution. Was wir von Unternehmerinnen über die Zukunft der Arbeitswelt lernen können« (Econ) gezeigt, dass sie nicht bereit sind, Business as Usual hinzunehmen. Die beiden suchten nach radikalen Alternativen in der Wirtschaft und haben seitdem ziemlich alles umgekrempelt. Diesen Weg setzen die beiden mit »Unlearn Patriarchy« fort. Die Deutsche und die Britin leben als Unternehmerinnen, Autorinnen, Aktivistinnen, Mütter und Befürworterinnen einer post-kapitalistischen, feministischen Gesellschaft in Berlin.

 

»Unlearn Patriarchy« erscheint am 01. September 2022 im Ullstein Verlag (352 Seiten)

Cover Unlearn Patriarchy

 

Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Ullstein Verlag und der Thalia Buchhandlung.

LesungBuchpremiereLiteratur LiveSaal
In Zusammenarbeit mit

Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Ullstein Verlag, der Thalia Buchhandlung und dem Heimathafen Neukölln

Veranstalter

Eine Veranstaltung der Saalbau Neukölln Kultur & Veranstaltungs GmbH in Kooperation mit Literatur LIVE / tobias.hackel@literatur-live-berlin.de

Regulär: 18,60 €
Abendkasse: 19,00 €

DAUER: 90–120MIN (OHNE PAUSE)

BESTUHLT (SAAL) / TICKETINFORMATIONEN

MI 28.9.2022
20:00h
Zu Kalender hinzufügen 09/28/2022 8:00 pm 09/28/2022 10:00 pm Germany/Berlin UNLEARN PATRIARCHY – Heimathafen Neukölln

Buchpremiere — Literatur LIVE


Mit den Herausgeberinnen Lisa Jaspers, Naomi Ryland, Silvia Horch und einigen der Autor*innen: Kristina Lunz, Teresa Bücker, Emilia Roig, Kenza Ait Si Abbou, Linus Giese, Margret Rasfeld, Lena Marbacher, Laura Gelhaar, Olaolu Fajembola, Kübra Gümüsay.

 

Obwohl wir inzwischen im 21. Jahrhundert leben, herrscht noch immer das Patriarchat. Warum zur Hölle ist das so? Und was kann jede*r persönlich dazu beitragen, die häufig unbewussten toxischen Strukturen zu erkennen und aufzulösen? Dieser Sammelband mit bekannten Autor*innen bietet Hilfestellung.

Sich gegen das Patriarchat zur Wehr zu setzen, ist besonders im Alltag schwierig. Denn Vieles ist uns so vertraut, dass wir es gar nicht hinterfragen. Sogar bekennende Feminist*innen tappen immer wieder in die gleichen Fallen. Wir schließen Frauen durch Sprache aus, folgen veralteten Vorstellungen von einer glücklichen Kleinfamilie inklusive traditionellen Rollenbildern. Oder wir passen uns männergemachten und kapitalistischen Strukturen an, wenn wir im Beruf erfolgreich sein wollen. Die Beitragenden der Anthologie »Unlearn Patriarchy« berichten von ihren Erfahrungen und spüren eigenen fatalen Denkmustern nach. Sie zeigen, wie über alle Gesellschaftsbereiche hinweg von Sprache und Liebe über Arbeit bis hin zu Politik, Bildung oder Identität die patriarchalen Handlungsmuster gebrochen werden können und ein besseres Leben für alle möglich wird.

Die Herausgeberinnen Lisa Jaspers und Naomi Ryland haben bereits mit ihrem ersten Buch »Starting a Revolution. Was wir von Unternehmerinnen über die Zukunft der Arbeitswelt lernen können« (Econ) gezeigt, dass sie nicht bereit sind, Business as Usual hinzunehmen. Die beiden suchten nach radikalen Alternativen in der Wirtschaft und haben seitdem ziemlich alles umgekrempelt. Diesen Weg setzen die beiden mit »Unlearn Patriarchy« fort. Die Deutsche und die Britin leben als Unternehmerinnen, Autorinnen, Aktivistinnen, Mütter und Befürworterinnen einer post-kapitalistischen, feministischen Gesellschaft in Berlin.

 

»Unlearn Patriarchy« erscheint am 01. September 2022 im Ullstein Verlag (352 Seiten)

Cover Unlearn Patriarchy

 

Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Ullstein Verlag und der Thalia Buchhandlung.

Heimathafen Neukölln, Karl-Marx-Straße 141, 12043 Berlin, Deutschland
LesungBuchpremiereLiteratur LiveSaal

Einlass ab 19:15h (Saal)

Tickets

Auch schön

Loading