Foto: Jade deRosa

PVRIS

Spring 2022

Hinweis: Der Einlass unterliegt gemäß der aktuellen Corona-Verordnung der GG-Regel. Eintritt also nur mit einem Nachweis über vollständigen Impfschutz oder Nachweis über eine genesene Corona-Erkrankung. Für den Einlass bitte Ticket, Ausweis und Nachweis bereithalten.

 

PVRIS (ausgesprochen engl.: »Paris«) ist die Band um Frontfrau Lynn Gunn und ihre Bandkollegen Alex Babinski (Gitarre, Tasten) und Brian MacDonald (Bass, Keyboards) so ziemlich überall auftreten, von Coachella, Lollapalooza und Reading & Leads über Jimmy Kimmel LIVE! und Support-Arenatouren für Muse, Fall Out Boy und 30 Seconds To Mars bis zu ihren eigenen, ausverkauften Headliner-Shows. Kein Wunder also, dass die internationale Fangemeinde neugierig aufhorchte, als am 22. Oktober mit »My Way« eine neue Single droppte, die berechtigte Hoffnung auf ein baldiges neues Album weckt.

Frontfrau Lynn Gunn wuchs in Lowell, Massachusetts auf und brachte sich selbst Drums, Gitarre und Bass bei, indem sie sich zu Grundschulzeiten in das Zimmer ihres Bruders schlich und stundenlang übte. Während eines Computerkurses an der Schule entdeckte sie Produktions- und Aufnahme-Software und verbrachte den Rest der Stunde damit, an ihren allerersten Beats zu tüfteln.

Auf ›My Way‹ übernimmt Lynn Gunn vollends das Steuer: »My, my, my way / My sweat, my blood, my pain« singt die Frontfrau aus Boston, Massachusetts über einen elektrisierenden Synthie-Beat und verdeutlicht damit ihre Rolle in dieser Band. Schon auf dem 2020er-Album ›Use Me‹ trat sie als Frontfrau, Multi-Instrumentalistin, Songwriterin und Producerin in Erscheinung. ›My Way‹ setzt nun förmlich einen emotionalen Stempel auf diese Entwicklung drauf, wie die Musikerin selbst verrät: »›My Way‹ is a song about accepting and embracing the trials and tribulations of the past, present, and future,« so Gunn. »It’s about facing the pain, loss, hard times, and hard decisions while finding empowerment and humility (and a sprinkle of humour) through it all. Life always pushes us toward great change and growth. When we stop fighting it and flow with it, we offer ourselves, and others, so much more. Whatever way it takes us, our paths are all so uniquely our own. You have your way and I have my way.«

Höchste Zeit für PVRIS, sich auf den Weg nach Berlin zu machen.

 

pvris.com

Präsentiert von MoreCore, Musikblog und kulturnews

KonzertPopPost-HardcoreRockSaal
Vorverkauf: 30,00 € (zzgl. VVK-Gebühren)

UNBESTUHLT (SAAL) / FREIE PLATZWAHL

KEIN KARTENVERKAUF ÜBER DEN HEIMATHAFEN NEUKÖLLN

MO 25.4.2022
21:00h
Zu Kalender hinzufügen 04/25/2022 9:00 pm 04/25/2022 11:00 pm Germany/Berlin PVRIS – Heimathafen Neukölln

Spring 2022


Hinweis: Der Einlass unterliegt gemäß der aktuellen Corona-Verordnung der GG-Regel. Eintritt also nur mit einem Nachweis über vollständigen Impfschutz oder Nachweis über eine genesene Corona-Erkrankung. Für den Einlass bitte Ticket, Ausweis und Nachweis bereithalten.

 

PVRIS (ausgesprochen engl.: »Paris«) ist die Band um Frontfrau Lynn Gunn und ihre Bandkollegen Alex Babinski (Gitarre, Tasten) und Brian MacDonald (Bass, Keyboards) so ziemlich überall auftreten, von Coachella, Lollapalooza und Reading & Leads über Jimmy Kimmel LIVE! und Support-Arenatouren für Muse, Fall Out Boy und 30 Seconds To Mars bis zu ihren eigenen, ausverkauften Headliner-Shows. Kein Wunder also, dass die internationale Fangemeinde neugierig aufhorchte, als am 22. Oktober mit »My Way« eine neue Single droppte, die berechtigte Hoffnung auf ein baldiges neues Album weckt.

Frontfrau Lynn Gunn wuchs in Lowell, Massachusetts auf und brachte sich selbst Drums, Gitarre und Bass bei, indem sie sich zu Grundschulzeiten in das Zimmer ihres Bruders schlich und stundenlang übte. Während eines Computerkurses an der Schule entdeckte sie Produktions- und Aufnahme-Software und verbrachte den Rest der Stunde damit, an ihren allerersten Beats zu tüfteln.

Auf ›My Way‹ übernimmt Lynn Gunn vollends das Steuer: »My, my, my way / My sweat, my blood, my pain« singt die Frontfrau aus Boston, Massachusetts über einen elektrisierenden Synthie-Beat und verdeutlicht damit ihre Rolle in dieser Band. Schon auf dem 2020er-Album ›Use Me‹ trat sie als Frontfrau, Multi-Instrumentalistin, Songwriterin und Producerin in Erscheinung. ›My Way‹ setzt nun förmlich einen emotionalen Stempel auf diese Entwicklung drauf, wie die Musikerin selbst verrät: »›My Way‹ is a song about accepting and embracing the trials and tribulations of the past, present, and future,« so Gunn. »It’s about facing the pain, loss, hard times, and hard decisions while finding empowerment and humility (and a sprinkle of humour) through it all. Life always pushes us toward great change and growth. When we stop fighting it and flow with it, we offer ourselves, and others, so much more. Whatever way it takes us, our paths are all so uniquely our own. You have your way and I have my way.«

Höchste Zeit für PVRIS, sich auf den Weg nach Berlin zu machen.

 

pvris.com

Präsentiert von MoreCore, Musikblog und kulturnews

Heimathafen Neukölln, Karl-Marx-Straße 141, 12043 Berlin, Deutschland
KonzertPopPost-HardcoreRockSaal

Einlass ab 20:00h (Saal) – es gilt die GG-Regel

Ticket
OdKkneic1CI

Auch schön

Loading