Foto: Benjamin Jenak

NEUKÖLLNER PERLEN

Die Spielstätten-Tour von Theaterscoutings Berlin – Einblicke hinter die Kulissen

Theater mal anders – die Spielstätten-Tour Neuköllner Perlen von Theaterscoutings Berlin am 10. September ermöglicht es, die freie Szene geschichtlich und architektonisch zu verorten, deren Akteure persönlich kennenzulernen und Probenausschnitte anzusehen. Volkstheater, urban geprägte Hochkultur und performative Forschung! Im vielschichtigen, brüchigen und multikulturelle Stadtteil Neukölln wird die Karl-Marx-Straße zum Boulevard für Künstler*innen. In Neukölln werden das TATWERK | Performative Forschung, die Neuköllner Oper und unser Haus besucht. Die Spielstätten-Tour ist in Zusammenarbeit mit StattReisen Berlin entstanden.

Die rasante und einzigartige Entwicklung der freien Spielstätten Berlins ist ein Resultat der politischen Wende. Christine Rollar führt durch die Häuser und stellt ihre Kolleg*innen vor. Dabei werden die Geschichten und Gebäude erfahrbar gemacht, mit exklusiven Einblicken hinter die Kulissen, mitten hinein in den laufenden Arbeitsprozess. Die Tour lädt ein, die kulturellen Herzstücke im ehemaligen Berliner Vergnügungsviertel Rixdorf zu entdecken:

Das TATWERK | Performative Forschung ist eine Produktionsstätte und Studio der Performativen Künste. Die Recherche und künstlerische Arbeit fokussiert sich auf Bereiche des Physischen Theaters, des Tanzes, der Performance und der Interdisziplinarität.

Die Neuköllner Oper steht für ein undogmatisches Musiktheater aller und zwischen allen Sparten, im Miteinander von E und U, von Oper bis Musical. Ihre Themen finden die mit dem Haus verbundenen Künstler buchstäblich vor der Tür – Geschichten, die aktuell, sozial relevant sind und sich mit den Mitteln des Musiktheaters erzählen lassen.

Der Heimathafen Neukölln steht seit 2009 für neues Volkstheater aus Berlin. Mit einem vielfältigen Programm hat der Heimathafen Neukölln im ehemaligen Rixdorfer Ballsaal dem vielschichtigen Bezirk eine Stimme verliehen – geprägt von einem Crossover an Stilen, Genres und Kulturen. Neukölln und die Neuköllner stehen dabei im Mittelpunkt der Eigenproduktionen.

 

Tickets und Anmeldung per E-Mail an reservierung@theaterscoutings-berlin.de. Hier alle weiteren Infos.


tatwerk-berlin.de
neukoellneroper.de
heimathafen-neukoelln.de

 

Logo Theaterscoutings
NeuköllnTourSpielstättenBackstageFreie Szene
Besetzung

Christine Rollar, geboren 1971, hat an der UdK Berlin Schauspiel studiert. Sie arbeitet als Schauspielerin für Film, Funk und Fernsehen sowie an Theatern und seit 2002 auch in der Freien Szene in Berlin. Mit dem Künstler*innen Kollektiv LUNATIKS wurde sie zum zweiten Mal beim Fond Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes gefördert. Hier realisiert sie auch eigene Produktionen, wie die Goldene Schweigekapsel (Theater Kiel) und 2 Tage und 1 Nacht (junges dt). Für Impulse 2018 ist sie gemeinsam mit Haiko Pfost, Wilma Renfordt und Hendrik Scheel für die Entstehung und Umsetzung des Stadtprojekts WENN DIE HÄUSER TRAUER TRAGEN verantwortlich. Oft und auch gerne findet sie sich und ihre künstlerische Kraft in interdisziplinären und gesellschaftspolitischen Zusammenhängen wieder. Lehraufträge führen sie an die UdK Berlin zurück, an die HFF-Potsdam und die Fritz-Kirchhoff-Schule Berlin.

In Zusammenarbeit mit
Veranstalter
Ermäßigt: 12,00 €
Normalpreis: 15,00 €

Dauer: 180min

Start um 14:00h im Hof vom Tatwerk (Aufgang 1, 3. OG, Hasenheide 9, 10967 Berlin)

Auch schön

Loading