Foto: Justin Bettman

K.FLAY

LIVE

K.Flay stellt alles in Frage. Zunächst einmal alle Genre-Grenzen. Sie begann als Rapperin, die das Business nicht mochte, weil darin so viel misogyner Mist unterwegs war, und dekonstruierte HipHop mit fröhlichem »Blingity Blang Blang«. Sie verwendet klassische Hardrock-Riffs, um zu viel aufkommende Romantik im Keim zu ersticken. Sie singt mit vorgeblicher Naivität die kritischsten Texte und setzt kratzige elektronische Elemente unter die poppigsten Sounds. Und ganz wie nebenbei entsteht aufregende Musik, denn dieser Mashup aus Indie, Pop, Electro, R’n’B und Rap, der aus Illinois stammenden Künstlerin, rockt alle Häuser. Nebenbei? Natürlich nicht. Das Spiel mit den Konventionen ist pure Absicht, reißt die Hörer*innen aus der bequemen Konsumhaltung und soll sie genauso zum Nachdenken bringen wie zum Tanzen.

Auf bislang vier Alben, zuletzt erschien im vergangenen Jahr mit »Inside Voices / Outside Voices« eine Platte mit der sie der HipHop- und etlichen anderen Subkulturen konsequent die Spiegel vorhielt, etlichen EPs und Singles berichtet die amerikanische Sängerin, Rapperin, Songwriterin, Multiinstrumentalistin und Produzentin eindringlich und aufrichtig, abgründig und hoffnungsvoll, skurril und explizit, introspektiv und extrovertiert, spitzzüngig und lyrisch von allem, was ihr auf der Seele brennt. Die Lyrics haben hohe literarische Qualitäten, was nicht so sehr verwundert, wenn man bedenkt, dass K.Flay unter anderem die Autorin und präzise Essayistin Marilynne Robinson zu ihren Vorbildern zählt.

 

Präsentiert von FluxFM

FluxFM Logo

 

kflay.com

MusikSaalKonzert
Veranstalter
Tickets: ab 25,00 € (zzgl. VVK-Gebühren)

Unbestuhlt (Saal)

Kein Kartenverkauf über den Heimathafen Neukölln

Auch schön

Loading