Foto: HIPHOPoeten

HIPHOPOETEN

RAPhilosophie – Von Sinn und Zen im HipHop

Dass Rap Literatur ist – und umgekehrt – beweisen die HIPHOPoeten nun schon seit über zehn Jahren an verschiedenen Theatern in ganz Deutschland. Nun gehen sie noch einen Schritt weiter und zeigen, dass Rappen eigentlich eine Form des Philosophierens ist und wieviel Weisheit in HipHop-Lyrics verborgen liegt.

So ist auch das dritte Programm der drei Schauspieler und HipHopper weit mehr als eine Lesung von HipHop-Texten.

Zwischen Klangschalen und Turntables, Yogi-Tee und Bier, Glückskeksen und Goldketten machen sich die HIPHOPoeten mit ihrem Publikum auf die Reise: Sie fragen sich mit Käpt’n Peng, wozu der Mensch fähig ist, feiern mit Sido das Leben vor dem Tod, erleben mit Blumentopf die Sinnsuche als Quizshow, staunen mit Kollegah über das Universalgenie und loten mit Dendemann und Megaloh die Grenzen zwischen Mensch und Maschine aus.

Dabei werden die Raplyrics zu Gedichten, Mini-Dramen, Sprechchören, Hörspielen – und somit für alle zugänglich, vom eingefleischten HipHopHead bis zum bildungsbürgerlichen Boomer.

Aber auch klassische Texte werden dem Flow-Test unterzogen und auf Beats gepackt, »MC Orakel« wird in seinen Freestyles um Rat gefragt, beim Beatboxen wird nach (philosphischer) Tiefe gesucht – und der Abend sicher wieder eine Liebeserklärung an die HipHop-Kultur.

facebook.com/hiphopoeten

RapStudioPoesieLiteraturHipHop
Besetzung

Markus Gläser
Geboren in Wiesbaden, studierte von 2010 bis 2014 Schauspiel an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt a.M. Seither spielte er u.a. am Nationaltheater Mannheim, am Schauspiel Frankfurt, am Staatstheater Hannover, in Inszenierungen u.a. von Rainald Grebe, Constanze Becker und Ulrich Rasche. Als Rapper, Freestyler und Producer ist er bis heute unterwegs.
markusglaeser.com

Wolfgang Zarnack
Aufgewachsen in Göttingen, schloss 2003 seine Schauspiel-Ausbildung an der Schauspielschule Mainz ab. Seine Engagements führten ihn u.a. ans Staatstheater Mainz, ans Schlosstheater Celle und acht Jahre ans Staatstheater Wiesbaden. Zuletzt spielte er eine der Hauptrollen in dem Musical »Das Wunder von Bern« in Hamburg. Als Rapper war er von 1995 bis 1998 mit der Band Funkschaltung im Göttinger Untergrund aktiv.
wolfgangzarnack.de

Michael von Bennigsen
Studierte von 2005 bis 2009 Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Bereits während der Ausbildung gastierte er mehrfach am Thalia Theater Hamburg. Seit der Spielzeit 2012/2013 ist er festes Ensemblemitglied am Staatstheater Cottbus. Hier arbeitet er neben dem Schauspiel auch musikalisch: Als Gitarrist, Beatboxer und Sänger spielt er in der Theaterband und in verschiedenen Stücken als Bühnenmusiker.
michaelvonbennigsen.com

Veranstalter

Eine Veranstaltung der Saalbau Neukölln Kultur & Veranstaltungs GmbH in Kooperation mit Michael von Bennigsen, Markus Gläser und Wolfgang Zarnack

Regulär: 16,00 € (zzgl. VVK-Gebühren)
Ermäßigt: 12,00 € (zzgl. VVK-Gebühren)

Bestuhlt (Studio) / Nicht barrierefrei / Ticketinformationen

Dauer: 90min (mit Pause)

MI 17.4.2024
19:30h
Zu Kalender hinzufügen 04/17/2024 7:30 pm 04/17/2024 9:30 pm Germany/Berlin HIPHOPOETEN – Heimathafen Neukölln

RAPhilosophie – Von Sinn und Zen im HipHop


Dass Rap Literatur ist – und umgekehrt – beweisen die HIPHOPoeten nun schon seit über zehn Jahren an verschiedenen Theatern in ganz Deutschland. Nun gehen sie noch einen Schritt weiter und zeigen, dass Rappen eigentlich eine Form des Philosophierens ist und wieviel Weisheit in HipHop-Lyrics verborgen liegt.

So ist auch das dritte Programm der drei Schauspieler und HipHopper weit mehr als eine Lesung von HipHop-Texten.

Zwischen Klangschalen und Turntables, Yogi-Tee und Bier, Glückskeksen und Goldketten machen sich die HIPHOPoeten mit ihrem Publikum auf die Reise: Sie fragen sich mit Käpt’n Peng, wozu der Mensch fähig ist, feiern mit Sido das Leben vor dem Tod, erleben mit Blumentopf die Sinnsuche als Quizshow, staunen mit Kollegah über das Universalgenie und loten mit Dendemann und Megaloh die Grenzen zwischen Mensch und Maschine aus.

Dabei werden die Raplyrics zu Gedichten, Mini-Dramen, Sprechchören, Hörspielen – und somit für alle zugänglich, vom eingefleischten HipHopHead bis zum bildungsbürgerlichen Boomer.

Aber auch klassische Texte werden dem Flow-Test unterzogen und auf Beats gepackt, »MC Orakel« wird in seinen Freestyles um Rat gefragt, beim Beatboxen wird nach (philosphischer) Tiefe gesucht – und der Abend sicher wieder eine Liebeserklärung an die HipHop-Kultur.

facebook.com/hiphopoeten

Heimathafen Neukölln, Karl-Marx-Straße 141, 12043 Berlin, Deutschland
RapStudioPoesieLiteraturHipHop

Einlass ab 19:15h (Studio)

Tickets
DO 18.4.2024
19:30h
Zu Kalender hinzufügen 04/18/2024 7:30 pm 04/18/2024 9:30 pm Germany/Berlin HIPHOPOETEN – Heimathafen Neukölln

RAPhilosophie – Von Sinn und Zen im HipHop


Dass Rap Literatur ist – und umgekehrt – beweisen die HIPHOPoeten nun schon seit über zehn Jahren an verschiedenen Theatern in ganz Deutschland. Nun gehen sie noch einen Schritt weiter und zeigen, dass Rappen eigentlich eine Form des Philosophierens ist und wieviel Weisheit in HipHop-Lyrics verborgen liegt.

So ist auch das dritte Programm der drei Schauspieler und HipHopper weit mehr als eine Lesung von HipHop-Texten.

Zwischen Klangschalen und Turntables, Yogi-Tee und Bier, Glückskeksen und Goldketten machen sich die HIPHOPoeten mit ihrem Publikum auf die Reise: Sie fragen sich mit Käpt’n Peng, wozu der Mensch fähig ist, feiern mit Sido das Leben vor dem Tod, erleben mit Blumentopf die Sinnsuche als Quizshow, staunen mit Kollegah über das Universalgenie und loten mit Dendemann und Megaloh die Grenzen zwischen Mensch und Maschine aus.

Dabei werden die Raplyrics zu Gedichten, Mini-Dramen, Sprechchören, Hörspielen – und somit für alle zugänglich, vom eingefleischten HipHopHead bis zum bildungsbürgerlichen Boomer.

Aber auch klassische Texte werden dem Flow-Test unterzogen und auf Beats gepackt, »MC Orakel« wird in seinen Freestyles um Rat gefragt, beim Beatboxen wird nach (philosphischer) Tiefe gesucht – und der Abend sicher wieder eine Liebeserklärung an die HipHop-Kultur.

facebook.com/hiphopoeten

Heimathafen Neukölln, Karl-Marx-Straße 141, 12043 Berlin, Deutschland
RapStudioPoesieLiteraturHipHop

Einlass ab 19:15h (Studio)

Tickets

Auch schön

Loading