Foto: Rob Laughter

LET’S PANIC — DIE KIEZDEBATTE »THEATRE FOR FUTURE«

Kultur und Klima im Wandel

Hinweis: Der Einlass unterliegt gemäß der aktuellen Corona-Verordnung der GGG-Regel. Eintritt also nur mit einem aktuellen negativem COVID-19-Testergebnis, einem Nachweis über vollständigen Impfschutz oder Nachweis über eine genesene Corona-Erkrankung.

 

Theatre for Future? Ja, denn die Klimakrise macht auch vor den Theatern nicht Halt. Was können wir als Theatermacher*innen tun, um unseren Teil zu den notwendigen Transformationen beizutragen? Wie sieht das Theater der Zukunft aus und welche Rolle kann oder muss Klimagerechtigkeit dabei spielen? Welche Fördermaßnahmen müssen sich ändern? Soll es eine Klimaquote geben? Und: Warum ist noch nicht viel mehr passiert? Welche Hemmungen gibt es innerhalb des Theaterbetriebs, wenn es um Veränderungen für mehr Nachhaltigkeit geht?

Diese und weitere Fragen um das Theatre for Future wollen wir diskutieren mit:

Yvonne Büdenhölzer, seit 2012 Leiterin des Theatertreffens der Berliner Festspiele. Beim Theatertreffen 2019 initiierte und mitkuratierte sie die zweite Konferenz zu Gender(un)gleichheit »Burning Issues meets Theatertreffen«. 2020 erhielt sie den Berliner Frauenpreis für ihr Engagement für die Chancengleichheit am Theater. Unter ihrer Leitung fand beim Theatertreffen 2021 in Zusammenarbeit mit dem Aktionsnetzwerk Nachhaltigkeit in Kultur und Medien das Pilotprojekt Forum Ökologische Nachhaltigkeit im Theater statt. 2013 erlangten die Berliner Festspiele als Teil der Dachorganisation KBB eine EMAS-Zertifizierung (Eco-Management and Audit Scheme) der EU.

Fabian Scheidler, freischaffender Autor und Dramaturg. Nach dem Studium der Philosophie, Geschichte und Theaterregie widmete er sich intensiv asiatischen Theaterformen und arbeitete als Dramaturg und Autor u.a. für das Berliner Grips Theater. Sein Buch »Das Ende der Megamaschine. Geschichte einer scheiternden Zivilisation« wurde in mehrere Sprachen übersetzt. Im Frühjahr erschien im Piper Verlag »Der Stoff, aus dem wir sind. Warum wir Natur und Gesellschaft neu denken müssen«. Im Alexander Verlag wird im Herbst der Essay »Das geistige Feld. Essentialien des Theaters« veröffentlicht.

Luzia Schelling ist frei schaffende Schauspielerin (derzeit Futur3, Köln) und Dramaturgin (u.a. »Tornado« von Tobias Rausch, eine recherchebasierte Produktion zur Klimakrise am TD Berlin). Gemeinsam mit der Intendantin Barbara Ellenberger hat sie 2020 das »KlimaKontor Basel« (klimakontor.ch) gegründet: Ein mobiles Büro, das temporär an Basler Theater/Kulturinstitutionen andockt, um künstlerische Projekte zu initiieren, welche die Dimension Klimakrise sichtbar machen und auf lokaler Ebene Transformation befördern.

Moderation: Erik Zielke

Erik Zielke ist Theaterkritiker. Er studierte Buchwissenschaft, Slavistik und Osteuropastudien an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und an der Freien Universität Berlin. Von 2015 bis 2021 war er als Lektor im Verlag Theater der Zeit und darüber hinaus auch journalistisch tätig. Seit 2021 ist er Theaterredakteur der Tageszeitung nd. Kürzlich erschien das von ihm gemeinsam mit Jakob Hayner herausgegebene Buch »Georg Lukács. Texte zum Theater«.

 

Vorsicht ist weiterhin geboten!
Um eine Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern und eure Gesundheit und die unserer Mitarbeiter*innen zu schützen, finden alle unsere Vorstellungen unter strenger Einhaltung der Hygiene-Schutzmaßnahmen statt. Getränke bekommt ihr an unserer Bar im Hof.

Bitte beachtet folgende Abstands- und Hygiene-Regeln. Wir empfehlen außerdem die Nutzung der Corona Warn-App.

Extinction RebellionKiezdebatteKlimakriseLet's PanicSommerbühne
Veranstalter

Eine Veranstaltung der Saalbau Neukölln Kultur & Veranstaltungs GmbH

DAUER: 90MIN (OHNE PAUSE) / FREIER EINTRITT

DO 19.8.2021
19:00h
Extinction RebellionKiezdebatteKlimakriseLet's PanicSommerbühne

Einlass ab 18:00h (Sommerbühne im Hof)

Auch schön

Loading