Foto: Lukas Piechowski

WEM GEHÖRT NEUKÖLLN?

Vorführung der ZDF-Dokumentation mit anschließender Podiums-Diskussion mit Bezirks-Bürgermeister Martin Hikel und Gästen

Wem gehört Neukölln? Den internationalen Immobilienspekulanten? Den Alt-Berlinern oder den Zugezogenen? Fakt ist: Nirgendwo sonst in Deutschland sind die Mieten in den vergangenen zehn Jahren so rasant gestiegen wie in Berlin-Neukölln – um 146 Prozent. Die Dokumentarfilmer Christian Esser und Anne Herzlieb haben den Neuköllner Bezirksbürgermeister Martin Hikel ein halbes Jahr lang beim Kampf gegen explodierende Mieten in Neukölln begleitet. Martin Hikel setzt in Neukölln bei seinem Engagement um bezahlbare Mieten auf das Vorkaufsrecht. Gemeinsam mit dem Land Berlin erwirbt der Bezirk in sogenannten Milieuschutzgebieten Immobilien, die sonst an private Investoren gehen würden. Das gelingt nicht immer. In vielen Fällen stößt Politik an ihre Grenzen.

Nach der Vorführung der ZDF-Dokumentation »Mein Haus, mein Kiez, mein Clan – Wem gehört Neukölln?« wird in einer anschließenden Podiumsdiskussion diskutiert, was passieren muss, damit Neukölln auch in Zukunft den Neuköllnern gehört – und wie groß der Handlungsspielraum der Politik ist. Mit auf dem Podium werden sein:

Martin Hikel (Neuköllner Bezirksbürgermeister)

Elena Poeschl (Mieteraktivistin Kiez-Konnektors)

Corvin Tolle (Geschäftsführender Gesellschafter Rohrer Immobilien GmbH)

Gunter Fleischmann (Geschäftsführer Jugendwohnen im Kiez)

Matthias Bernt (Stadtsoziologe, Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung)

Moderation: Christian Esser & Anne Herzlieb (ZDF / Autoren der Dokumentation)

Diskussionfreier EintrittNeuköllnPolitik
Veranstalter

Bezirksamt Neukölln von Berlin

DI 12.11.2019
20:00h
Diskussionfreier EintrittNeuköllnPolitik

Eintritt Frei – Einlass ab 19:40h (Saal)

aRE886I_4hA

Auch schön

Loading