Foto: Lars Borges

STREIT & ZUVERSICHT

Bekämpft man Rechtsextremismus am besten, indem man nicht über ihn redet? 

Das neue Debattenformat von der ZEIT STIFTUNG BUCERIUS, Heimathafen Neukölln und Holtzbrinck Berlin. In der zweiten Veranstaltung der Reihe diskutieren wir die These: »Man bekämpft Rechtsextremismus am besten, indem man nicht über ihn redet.«

Vertreten wird diese These von der Autorin, Diplom-Psychologin und Beteiligungspädagogin Marina Weisband. Ihr neues Buch »Die neue Schule der Demokratie« befasst sich mit den Grundlagen der Demokratie und ist ein Plädoyer für Selbstwirksamkeit und Eigenverantwortung. Dass Demokratie erkämpft und gelebt werden will, weiß die gebürtige Ukrainerin aus eigener Erfahrung. Am 13. Juni wird sie diese Erfahrungen und die Argumente für ihre These zum Umgang mit Rechtsextremismus mit euch teilen. Wer gegen Marina Weisband in dieser Debatte antreten wird, erfahrt ihr in den nächsten Wochen.

Beim Expert*innen-Panel in der zweiten Hälfte freuen wir uns auf:

Gilda Sahebi, Journalistin und Autorin. Neuestes Buch: »Wie wir uns Rassismus beibringen. Eine Analyse deutscher Debatten«, erschienen im März 2024, S. Fischer Verlag

Friedemann Karig, Journalist und Autor. Neuestes Buch: »Was ihr wollt – wie Protest wirklich wirkt«, erschienen im März 2024, Ullstein Verlag

Streit & Zuversicht lädt dich ein, Teil einer spannenden Debatte zu sein. Zwei gegensätzliche Meinungen treffen aufeinander. Unterstützt werden die Diskutierenden von Expert*innen aus Wissenschaft und Praxis, die die Argumente ausleuchten. Mit interaktiven Elementen bekommst du die Chance, den Abend mitzugestalten. Mach dich bereit für einen Abend voller spannender Diskussionen und neuer Perspektiven! Egal, ob du beim Thema schon eine eindeutige Haltung hast oder dich noch in der Entscheidungsphase befindest, dieser Abend hilft dir, deine Meinungsbildung zu verstehen und herauszufordern. Wir geben dem Zweifel nicht nur Raum, wir feiern ihn, denn er führt oft zu klarerem Denken.

 

Zeit Stiftung Bucerius Logo    Holtzbrinck Berlin logo
ReiheSaalDebatte
Veranstalter

Eine Veranstaltung der Saalbau Neukölln Kultur & Veranstaltungs GmbH in Kooperation mit Holtzbrinck Berlin und der ZEIT STIFTUNG BUCERIUS

Regulär: 13,00 €
Ermäßigt: 10,00 €

Dauer: 90min (mit Pause)

DO 13.6.2024
19:00h
Zu Kalender hinzufügen 06/13/2024 7:00 pm 06/13/2024 9:00 pm Germany/Berlin STREIT & ZUVERSICHT – Heimathafen Neukölln

Bekämpft man Rechtsextremismus am besten, indem man nicht über ihn redet? 


Das neue Debattenformat von der ZEIT STIFTUNG BUCERIUS, Heimathafen Neukölln und Holtzbrinck Berlin. In der zweiten Veranstaltung der Reihe diskutieren wir die These: »Man bekämpft Rechtsextremismus am besten, indem man nicht über ihn redet.«

Vertreten wird diese These von der Autorin, Diplom-Psychologin und Beteiligungspädagogin Marina Weisband. Ihr neues Buch »Die neue Schule der Demokratie« befasst sich mit den Grundlagen der Demokratie und ist ein Plädoyer für Selbstwirksamkeit und Eigenverantwortung. Dass Demokratie erkämpft und gelebt werden will, weiß die gebürtige Ukrainerin aus eigener Erfahrung. Am 13. Juni wird sie diese Erfahrungen und die Argumente für ihre These zum Umgang mit Rechtsextremismus mit euch teilen. Wer gegen Marina Weisband in dieser Debatte antreten wird, erfahrt ihr in den nächsten Wochen.

Beim Expert*innen-Panel in der zweiten Hälfte freuen wir uns auf:

Gilda Sahebi, Journalistin und Autorin. Neuestes Buch: »Wie wir uns Rassismus beibringen. Eine Analyse deutscher Debatten«, erschienen im März 2024, S. Fischer Verlag

Friedemann Karig, Journalist und Autor. Neuestes Buch: »Was ihr wollt – wie Protest wirklich wirkt«, erschienen im März 2024, Ullstein Verlag

Streit & Zuversicht lädt dich ein, Teil einer spannenden Debatte zu sein. Zwei gegensätzliche Meinungen treffen aufeinander. Unterstützt werden die Diskutierenden von Expert*innen aus Wissenschaft und Praxis, die die Argumente ausleuchten. Mit interaktiven Elementen bekommst du die Chance, den Abend mitzugestalten. Mach dich bereit für einen Abend voller spannender Diskussionen und neuer Perspektiven! Egal, ob du beim Thema schon eine eindeutige Haltung hast oder dich noch in der Entscheidungsphase befindest, dieser Abend hilft dir, deine Meinungsbildung zu verstehen und herauszufordern. Wir geben dem Zweifel nicht nur Raum, wir feiern ihn, denn er führt oft zu klarerem Denken.

 

Zeit Stiftung Bucerius Logo    Holtzbrinck Berlin logo
Heimathafen Neukölln, Karl-Marx-Straße 141, 12043 Berlin, Deutschland
ReiheSaalDebatte

Einlass ab 18:15h (Saal)

Tickets

Auch schön

Loading