Foto: Manuela Zydor

MICHAEL SEEMANN

Literatur LIVE »Die Macht der Plattformen« Buchpremiere

Hinweis: Eintritt nur mit negativem Schnelltest, für vollständig Geimpfte oder Genesene mit Nachweis.

 

Plattformen sind mehr als Unternehmen, sie sind die Herrschaftszentren unserer Zeit. Facebook, Google und Amazon ersetzen Marktplätze und öffentliche Räume, doch sie entscheiden darüber, wer sich dort aufhalten darf und welche Regeln gelten. Von Staaten sind sie kaum zu kontrollieren, sie agieren selbst wie welche. Mehr noch: Plattformen stellen gängige Konzepte von Kapitalismus, Eigentum und Demokratie in Frage. Michael Seemann zeigt, was Plattformen ausmacht, woher ihre Macht kommt, wie sich mit ihnen umgehen lässt und welche Zukunft sie haben.

»Die Macht der Plattformen« (448 Seiten) erscheint im Ch. Links Verlag

Moderation: Julia Reda

 

Eine Veranstaltung in Kooperation mit Literatur LIVE, dem Ch. Links Verlag und der Thalia Buchhandlung

 

Vorsicht ist weiterhin geboten!
Um eine Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern und eure Gesundheit und die unserer Mitarbeiter*innen zu schützen, finden alle unsere Vorstellungen unter strenger Einhaltung der Hygiene-Schutzmaßnahmen statt. Getränke bekommt ihr an unserer Bar im Hof.

Bitte beachtet folgende Abstands- und Hygiene-Regeln. Wir empfehlen außerdem die Nutzung der Corona Warn-App.

BuchpremiereLesungLiteratur LiveSaal
Besetzung

Michael Seemann, Jahrgang 1977, ist Kulturwissenschaftler und war 2017 als Sachverständiger zum Thema Plattformregulierung im Bundestag. Er unterrichtet an der Universität zu Köln und der Universität der Künste in Berlin. Bekannt wurde er durch das Blog CTRL-Verlust bei der FAZ, außerdem bloggt er unter mspr0.de, podcastet unter wir.muessenreden.de und schreibt gelegentlich für Medien wie RollingStone, ZEIT Online, SPEX, SPIEGEL Online, c’t und das DU Magazin.

Buchveröffentlichung: »Die Macht der Plattformen. Politik in Zeiten der Internetgiganten« (Ch. Links Verlag, 2021)

 

Julia Reda ist Expertin für Urheberrecht und Kommunikationsfreiheit und leitet das Projekt control © der Gesellschaft für Freiheitsrechte. Von 2014 bis 2019 war Julia Mitglied des Europäischen Parlaments, wo sie sich auf netzpolitische Themen, insbesondere die EU-Urheberrechtsreform und die Regulierung von Online-Plattformen, konzentriert hat. Julia ist Fellow der Shuttleworth Foundation und Affiliate des Berkman Klein Center for Internet & Society an der Harvard-Universität. In ihrer Kolumne “Edit Policy” bei heise online und als @Senficon auf Twitter klärt sie über aktuelle Fragen der europäischen und internationalen Netzpolitik auf. Julia hat einen Magisterabschluss in Politikwissenschaft und Publizistik der Universität Mainz.

In Zusammenarbeit mit

Eine Veranstaltung in Kooperation mit Literatur Live, dem Ch. Links Verlag und der Thalia Buchhandlung

Veranstalter
Abendkasse: 5,00 €

DAUER: 60MIN (OHNE PAUSE) / NUR ABENDKASSE

FR 9.7.2021
19:00h
BuchpremiereLesungLiteratur LiveSaal

Einlass ab 18:00h (Saal)

»Ein großer Wurf«

»Ein großer Wurf. Endlich gibt es dieses Buch.«

Bernhard Pörksen
»Digitaldebatte auf internationalem Niveau«

»Michael Seemann gehört zu den sehr, sehr wenigen Leuten, die die Digitaldebatte in Deutschland auf ein internationales Niveau zu hieven vermögen.«

Sascha Lobo
»Augenöffner«

»Ein Augenöffner für jeden, der die Digitalisierung verstehen will.«

Philipp Hübl
»Fundiertes Wissen über die Plattformgeschichte«

»Die Macht der Plattformen verbindet weitsichtige gesellschaftliche Überlegungen mit einem fundierten Wissen über die Plattformgeschichte.«

Katja Scherer (Deutschlandfunk)

Auch schön

Loading