PALAIS WITTGENSTEIN: DAS MINIFESTIVAL FüR MODERN CLASSIC


In Kooperation mit dem englischen Label Fat Cat werden sich im Palais Wittgenstein, dem Minifestival für Modern Classic im Neuköllner Heimathafen drei herausragende Vertreter der cineastischen Klaviermusik die Bühne teilen:

Der Düsseldorfer Neo-Impressario des präparierten Klaviers - Hauschka - ist einer der vielseitigsten und erfolgreichsten Komponisten an der Schnittstelle von moderner Klassik und Popkultur: Im Mai veröffentlicht er seine Kooperation mit der amerikanischen Stargeigerin Hilary Hahn auf Deutsche Grammophon/Universal, für dieses Jahr ist ebenso ein Remixalbum seines letzten Erfolgsalbums "Salon des Amateurs" (Fat Cat) mit Beiträgen von Michael Mayer, Carsten Nicolai etc. angekündigt, Filmmusik für den aktuellen Doris Dörrie Film, Theatermusik am Düsseldorfer Schauspielhaus und in Frankfurt, Festivalleiter, erfolgreiche Tourneen durch USA, Europa und Japan, sowie Kooperationen mit u.a Hildur Gudnadottir bilden nur einen kleinen Ausschnit aus seinem Werk. Wie bereits in der ausverkauften Volksbühne Ende 2011 wird er am Schlagwerk von dem Finnen Samuli Kosminen unterstützt, der normalerweise bei dem isländischen Pop-Kollektiv Mum trommelt. www.hauschka-net.de

Der isländische Komponist, Produzent und Labelgründer (Kitchen Motor) Johann Johannsson ist mit seinen am post-klassischen Minimalismus geschulten Kompositionen ein Meister der schwermütigen Simplizität und ist mit dem Briten Max Richter zu vergleichen. Er veröffentlicht seine Alben auf stilistisch wegweisenden internationalen Labels wie Touch, 4AD, Type, Fat Cat. Johannssons Name ist auch immer wieder in den Credits der Produktionen renommierter Künstler zu finden. So produzierte und schrieb er mit Marc Almond an dessen 'Stranger Things' Album, arbeitete mit Barry Adamson, Pan Sonic, dem Hafler Trio oder Jaki Liebezeit zusammen. Johann Johannsson wird bei diesem Konzert von einem Streichquartett begleitet. www.johannjohannsson.com

Dustin O’Hallorans Kompositionen sind von bedeutenden Vertretern der Klassik und der zeitgenössischen Musik, wie Eric Satie und Arvo Pärt, Frédéric Chopin und Philip Glass inspiriert. Den Pianisten zeichnet ein filigraner Kompositionsstil aus, der sich bei seiner Musik ebenso von den enigmatischen Musikwelten der Bands Sigur Rós und Efterklangbeeinflussen lässt. Seine Laufbahn als Filmmusik-Komponist begann 2004 in Italien, als Sofia Coppola ihn für ihren Film Marie Antoinette verpflichtete. Zu seinen musikalischen Kooperationspartnern zählen die britische Gruppe Soulsavers und Mark Lanegan (Screaming Trees, Gutter Twins), Johán Johánnsson, Peter Broderick, Nils Frahm, sowie Adam Wiltzie (Stars of the Lid). Mit letzterem hat er 2011 das international gefeierte Album "A Winged Victory for the Sullen" eingespielt, welches auf Erased Tapes veröffentlicht wurde. Dustin O`Halloran wird bei diesem Konzert von einem Streichquartett begleitet. www.dustinohalloran.com

www.palaiswittgenstein.com
www.ctm-festival.com

Einlass: 19 Uhr
Beginn: 20. Uhr



EINTRITT 
VVK Sitzplatz: 20 €, Stehplatz: 16 €
Teilbestuhlt mit freier Sitzplatzwahl!

TICKETS
Tickethotline 030. 61 10 13 13
www.koka36.de

VVK im Heimathafen Neukölln Büro | Karl-Marx-Straße 141, Vorderhaus, 3. Stock
Infos 030. 56 82 13 33

VVK ohne Gebühr für alle Veranstaltungen im Heimathafen
Hugendubel am Hermannplatz | Mo. bis Sa. von 10 bis 20 Uhr
Hugendubel Neukölln Arcaden | Mo. bis Sa. von 10 bis 21 Uhr


 TERMINE 

Mittwoch, 16.05.2012, 20:00 Uhr   




Ein Dankeschön

Ein Dankeschön


...