KGB-SOUNDS


Die Nacht der Künstler_innenbands

Mit einem Konzert im Heimathafen Neukölln findet das Veranstaltungsprogramm der KGB-Kunstwoche parallel zur Berlin Art Week seinen krönenden Abschluss. KGB-Sounds knüpft an die KGB-Kunstnacht 2014 an und präsentiert vier herausragende Künstler_innenbands, die eine Woche voller visueller Eindrücke musikalisch ausklingen lassen.

Sound 8 Orchestra
Der Multi-Instrumentalist Matthias Wyders erzeugt mit seinen Keyboards Weltmusik, Low-Budget-Loungemusik, Retro-futuristische B-Movie-Soundtracks und psychedelische Elektrosounds, die zu Super 8 Filmprojektionen erklingen.

AFTERMARS
AFTERMARS spielt synth-pop-punk-pseudo-post-industrial-neo-hardcore-noise-country-no-no-wave-low-fi-folk music.

Parabelles
Ute Waldhausen und Doreen Kutzke aka Parabelles spielen Performance Pop vom feinsten, ohne Zugabe, dafür jedoch mit jeder Menge Energie.

Stereo Total
Die Songs von Françoise Cactus und Brezel Göring pendeln zwischen Punk, Rock'n'Roll und Rockabilly bis hin zu Disco, Elektro und Chanson, und zeugen von einer überraschenden Sensibilität für geniale elektronische Effekte, Beats und Sounds.

T-INA Darling
T-INA Darling bringt die Tanzbeine mit Swing & Electro-Swing zum Schwingen, pardon, swingen.

Eintritt frei
www.kgberlin.net 

 KARTEN 

Eintritt frei



 TERMINE 

Samstag, 19.09.2015, 20:00 Uhr    Eintritt frei




Ein Dankeschön

Ein Dankeschön


...