HÖRTHEATER


Deutschlandradio Kultur präsentiert: Die Alltäglichkeit des Unsichtbaren

Junge Roma in Europa
Feature von Elisabeth Putz · Produktion: DKultur/ORF/RBB 2016

Die Mehrheit der Slowaken bezeichnet Roma als integrationsunwillig. Die Mehrheit der Roma ruft ins Mikrofon, Slowaken seien Rassisten. Zwei Randpositionen einer komplexen Materie. Die Mitte wird dabei oft vergessen. Und so kommen viele Journalisten nach Lunik IX, einem der größten Ghettos Europas, um eine »Safari« zu machen. Sie bezahlen ein wenig Geld und Roma liefern Geschichten. Dieses Feature ist ein Versuch hinter eine Klischeemauer zu blicken.

Elisabeth Putz, geboren 1982 in St. Pölten, mehrfach ausgezeichnete Autorin, Regisseurin und Journalistin.

Moderation: Vito Pinto

 KARTEN 

Eintritt frei!



 TERMINE 

Sonntag, 23.10.2016, 19:30 Uhr    Eintritt frei!!




Ein Dankeschön

Ein Dankeschön


...