HÖRTHEATER


Deutschlandfunk Kultur präsentiert: Idylle
Hörspiel von Josef Maria Schäfers

Vielleicht sollten die alten Dorfgeschichten ruhen, tun sie aber nicht, sie gehen dem Autor nicht aus dem Kopf. „Solange deine Mutter hier wohnt, würde ich nicht in der alten Wunde bohren“, rät ihm sein Freund aus dem Sauerland, wo er aufgewachsen ist. „Darüber will noch keiner reden, und wenn man anfängt rumzuforschen, gibt’s Ärger.“ Tatsächlich scheint in diesem Dorf, wenn es um die Ereignisse in jenem Herbst geht, ein kollektiver Gedächtnisschwund stattgefunden zu haben.

Josef Maria Schäfers, geboren 1968, lernte Schmied und Tischler und lebt seit 1997 als Künstler und Radioautor in Berlin. Mitorganisator des Berliner Hörspielfestivals. Gemeinsam mit Stella Luncke schreibt und produziert er Hörspiele, Features und akustische Kunst für verschiedene öffentlich-rechtliche Radiosender.

Im Anschluss Publikumsgespräch mit dem Autor, der Regisseurin und dem Regisseur.
Moderation: Vito Pinto
Regie: Stella Luncke und Giuseppe Maio
Ton: Alexander Brennecke
Länge: ca. 59 ′
Ursendung: 19. Juni, 21.30 Uhr
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2019

 PRÄSENTIERT VON 

Deutschlandfunk Kultur


 KARTEN 

Freier Eintritt



 TERMINE 

Sonntag, 12.05.2019, 19:30 Uhr    Freier Eintritt




Ein Dankeschön

Ein Dankeschön


...