HÖRTHEATER


Deutschlandradio präsentiert: Schere, Faust, Papier

Hörspiel von Michel Decar

Es gibt ja dieses Zitat von Karl Marx, dass sich Geschichte immer zwanzigmal ereignet.
Einmal als Tragödie, einmal als Farce, einmal als ZDF-Zweiteiler, einmal als BBCMiniserie,
einmal als Telenovela, einmal als Eventmovie, einmal als französischer
Historienstreifen, einmal als Dokumentarfilm, einmal als Geschichtsfälschung, einmal als
Hörspiel im Deutschlandradio. Was Karl Marx jedoch vergessen hatte hinzuzufügen: Wir
selbst spielen die Hauptrollen, ob wir wollen oder nicht, und am Ende schauen wir uns
verwundert um und fragen uns, wie das alles passieren konnte.

Mit: Anne Kulbatzki, Josefine Israel, Juno Meinecke
Musik: Lukas Darnstädt
Ton: Alexander Brennecke
Länge: 48’10
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2016
Michel Decar, geboren 1987, Autor und Regisseur für Theater und Hörspiel.

Im Anschluss Publikumsgespräch

 KARTEN 

Eintritt frei



 TERMINE 

Sonntag, 22.01.2017, 19:30 Uhr    Eintritt frei




Ein Dankeschön

Ein Dankeschön


...