BOHÈME SAUVAGE NO 64


Eine Hommage an das Berliner Nachtleben der Zwanziger Jahre

Die 'Bohème Sauvage' ist keine konventionelle Party, sie ist ein rauschendes Fest zu Ehren der Helden vergangener Nächte, an welche die Helden der heutigen erinnern. Zu den Freunden und Förderern der 'Gesellschaft für mondäne Unterhaltung' gehören all diejenigen, die kein(en) Morgen kennen und jede Nacht so zelebrieren, als wäre es die letzte. Den Gästen der 'Bohème Sauvage' ist kein Drink zu viel und kein Kleid zu schick. Denn weniger ist niemals mehr und zuviel ist noch lang nicht genug. Es wird parliert, getrunken und getanzt. Ein jeder, der die goldenen Hallen der 'Bohème Sauvage' betritt, taucht ein in eine Welt, in der die Luft voll Goldstaub ist, noch in den Morgenstunden Walzer getanzt wird, Absinth kein Fremdwort ist, die Damen Fächer und die Herren Monokel tragen.

Inspiriert durch die französische Belle Epoque, die Berliner Roaring Twenties und die Amerikanischen Swingin' Thirties wird hier nichts inszeniert, sondern alles in Vollendung zelebriert.



Credit: Frederic Schweizer

 EINTRITT 

Vorverkauf: 18 €
Abendkasse: 18 €



 KARTEN 

VVK im Heimathafen Neukölln Büro | Karl-Marx-Straße 141, Vorderhaus, 3. Stock
Infos 030. 56 82 13 33




 TERMINE 

Samstag, 30.11.2013, 21:00 Uhr    AUSVERKAUFT




Ein Dankeschön

Ein Dankeschön


...