BEST OF POETRY SLAM


Zum Best Of Poetry Slam kommen die besten Slam Poet*innen der Republik in den schönsten Saal Neuköllns! Denn – unter uns – ja, wir Hauptstädter sind anspruchsvoll! Wir haben alles gesehen, sogar die Dinge, die wir gar nicht sehen wollten. Wir haben die unbarmherzige Schule der Berliner U-Bahn besucht, unseren Abschluss am Hermannplatz gemacht und uns stundenlang in der Clubschlange den Hintern abgefroren. Wir haben jahrelang vor dem Späti Dosenbier degustiert, als wäre es der teuerste Champagner. Kurzum, wir haben unseren exquisiten Geschmack verdammt hart erarbeitet und jetzt ist es endlich Zeit für das Beste: Zeit für die besten Gedichte und Geschichten. Zeit für die wildeste Seite der Literatur! Poetry Slam bedeutet 100% gelebte Bühnenliteratur! Im Wettbewerb um die Liebe des Publikums und eine Flasche hochprozentigen Schnaps, treffen sich hier Performance-Text und Poesie, witzige Alltagsgeschichte und stilles Gedicht, literarischer Rock ’n’ Roll und hochpoetische Verdichtung. Die Regeln sind denkbar einfach: 10 Minuten Zeitlimit, 5 Poet*innen im Wettbewerb, 5 Juror*innen aus dem Publikum, 1 Mikrofon für alle: rasant, hochunterhaltsam, kurzweilig und immer am Puls der Zeit. Ein Abend für Poetry Slam Gourmets und alle, die es werden wollen.

Das Line-Up für den 19.06. liest sich wie folgt:

Florian Wintels ist Slam Poet und Musiker. Und er ist süß. Ziemlich süß sogar. 2011 trat er das erste Mal bei den deutschsprachigen Meisterschaften in Hamburg auf und versagte hart! Eine schwere Zeit für ihn und seine Familie, da die Hoffnungen groß, doch seine lyrischen Mittel knapp waren. Florian nutzte die Zeit der Niedergeschlagenheit, um wie ein Phönix aus der Asche emporzusteigen und zu dem zu werden, was er heute ist: eine »rappende Slam-Maschine« (ARD).


Friedrich Herrmann ist Slam Poet, Moderator und Tausendsassa. Seit 2015 ist er regelmäßig im gesamten deutschsprachigen Raum zu sehen. Friedrich war Thüringer Landesmeister im Poetry Slam (2015), Sächsischer Landesmeister (2017) und Finalist der deutschsprachigen Meisterschaften in Zürich (2018). Vom Jugendclubhaus Zella-Mehlis bis zur Hamburger Elbphilharmonie stand er gefühlt auf jeder Bühne im deutschsprachigen Raum. Meistens sogar zur Freude der Anwesenden.


Nektarios Vlachopoulos ist Slampoet, Humorist und ehemaliger Deutschlehrer mit griechischem Integrationshintergrund. Seit 2008 räumt er bundesweit Preise ab. 2011 war er deutschsprachiger Meister im Poetry Slam, danach folgten Kabarett Kaktus (2016), Förderpreis des Kleinkunstpreises Baden-Württemberg (2017), Mittleres Passauer Scharfrichterbeil (2016), Bielefelder Kabarettpreis (2017) und Goldener Rostocker Koggenzieher (2017). Was es nicht alles gibt. Seine Texte zeichnen sich durch Geschwindigkeit, Präzision und absurden Humor aus.


Rainer Holl ist Autor, Slam Poet und Moderator. Seit 2009 ist trat er bei über 600 Poetry Slams, Lesebühnen und Literaturveranstaltungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Dänemark und Australien auf. 2017 wurde er Berliner Poetry Slam Landesmeister und 2018 erreichte er das Finale der deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften in Zürich. Er ist der Herausgeber des weltweit ersten demotivierenden Tischkalenders. (»Träume nicht dein Leben, sondern halt einfach dein Maul«) Für sein literarisches Schaffen wurde Rainer Holl bereits mehrfach ausgezeichnet.


Moderator Ken Yamamoto ist Mitglied der legendären Berliner Lesebühne »Spree vom Weizen«. Salonfähig wie abgehangener Halloumi, führt er, mit dem überbordenden Charme eines Gebrauchtwagenhändlers, kurzweilig durch den Abend.


(c) Sabri Patzelt

 EINTRITT 

Vorverkauf: 12 € zzgl. Gebühren
Abendkasse: 15 € inkl. Gebühren



 KARTEN 

Vorverkauf im Heimathafen Neukölln | Karl-Marx-Straße 141, Mo - Fr. 11:00 - 17:00 Uhr
Tel 030. 56 82 13 33
karten@heimathafen-neukoelln.de

oder online


Wir bitten darum, alle reservierten Karten bis spätestens eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse abzuholen.
Vorverkaufspreise gelten bis 1 Tag vor der Veranstaltung. Am selben Tag gilt der Abendkassen-Preis.




 TERMINE 

Mittwoch, 10.04.2019, 20:00 Uhr   
Mittwoch, 19.06.2019, 20:00 Uhr   




Ein Dankeschön

Ein Dankeschön


...