WILLIAM FITZSIMMONS


Gold In The Shadow

William Fitzsimmons Songs handeln vom Glück. Zumindest will man dies behaupten, nachdem man sich der Schönheit ihrer Melancholie hingegeben hat. Beschäftigt man sich aber mit ihrem Ursprung, tun sich wahrlich Abgründe, letztlich die dunkle Seite ihres Schöpfers auf. Erst dann erklärt sich die Tiefe und Eindringlichkeit, die Fitzsimmons Songs prägen und aus der heraus sich die Schönheit so ambivalent präsentiert, wie meist das Glück selbst.

Fitzsimmons neueste Veröffentlichung, Gold In The Shadow, ist die musikalische Reflektion einer seelischen Wiederbelebung und psychischen Erneuerung, die der Songwriter in den Jahren nach der Scheidung erlebte. Die Songs basieren auf einer bestimmten Abfolge psychopathologischer Störungen aus dem Diagnostischen und Statistischen Handbuch Psychischer Störungen IV (DSM-IV), und er beschreibt sie als „eine reale und sich seit langem anbahnende Konfrontation mit persönlichen Dämonen, vergangenen Fehlern und dem Schemen der Geisteskrankheit, der während einem Großteil meines Lebens über mir hing.“ Drehten sich seine bisherigen Alben überwiegend um die düsteren Seiten zwischenmenschlicher und innerer Katastrophen, ist Gold In The Shadow dagegen ganz auf Heilung ausgerichtet. Fitzsimmons erzählt: „Ich hatte einen Punkt erreicht, an dem ich entweder meinen Krankheiten hätte nachgeben müssen oder sie direkt angreifen. So oder so konnte ich nicht mehr weitermachen wie bisher.“



Links.
Website: www.williamfitzsimmons.com
MySpace: www.myspace.com/williamfitzsimmons



Einlass 20 Uhr
Beginn 21 Uhr
unbestuhlt

VVK 20 € zzgl. Gebühr

Ticket Hotline 61101313 / online: www.koka36.de


VVK im Heimathafen Neukölln Büro

Karl-Marx-Straße 141, Vorderhaus, 3. Stock

Info 030. 56 82 13 33


 TERMINE 

Mittwoch, 21.12.2011, 21:00 Uhr   




Ein Dankeschön

Ein Dankeschön


...