WHITE SHADOW


WHITE SHADOW - A Ritual Encounter

“In its deepest visual sense, a shadow is like an ancient lizard tail that a man has kept carrying on with since the dawn of evolution.” (C. G. Jung)

What are our shadows made of?
How can we achieve a level of consciousness that will give us a key to unlock the chains of our past?
Who are we without our memories?

A Ritual starts where we cannot find satisfying answers.
Israeli director and actor Itay Ganot and German actress Esther Vorwerk, both of the third generation after World War II, are revealing in their personal stories a collective shadow that still remains. Together they are creating a ritual for turning the circle of the endless human conflicts into a true encounter.

- - -

Woraus bestehen unsere Schatten?
Wie können wir ein Stadium des Bewusstseins erlangen, in dem wir die Ketten unserer Vergangenheit lösen können?
Wer sind wir ohne unsere Erinnerungen?

Ein Ritual fängt da an, wo wir keine befriedigenden Antworten finden.
Der israelische Regisseur und Schauspieler Itay Ganot und die deutsche Schauspielerin Esther Vorwerk, beide dritte Generation nach dem zweiten Weltkrieg, suchen in ihren persönlichen Biographien einen kollektiven Schatten, der immer noch vorhanden ist. Gemeinsam entwickeln sie ein Ritual um den Kreislauf der unendlichen menschlichen Konflikte in eine wahre Begegnung zu verwandeln.

- - -

Director, Concept & Actor - Itay Ganot
Co-Creator & Actress - Esther Vorwerk
Co-Director & Training - Dimitris Tsiamis
Music Director & Sound Design - Amir Zoref
Head Producer - Naama Muflag
Co-Producer - Dan Yoel
Set & Visual Design - Sifis Lykakis
Dramaturgy Consultant - Verena Harzer
Photography - Eyal Dinar

Die Vorstellung ist auf Englisch





THEATERSCOUTINGS BERLIN am 15. Oktober 2015

Der israelische Regisseur Itay Ganot gehört der so genannten dritten Generation an. Seine Großeltern mütterlicherseits konnten vor den Nazis fliehen - der Rest der Familie wurde in Auschwitz ermordet.  Der Großvater von Esther Vorwerk war Hitlers Leibwächter. 
Gemeinsam haben die beiden ein Theaterstück entwickelt: WHITE SHADOW.
Die Geschichte ist präsent. Wir tragen sie in uns. 

Im Anschluss an die Veranstaltung laden Itay Ganot und Esther Vorwerk zu einem Gespräch über das Thema Schuld, Aufarbeitung und  Begegnung  ein!


 PRÄSENTIERT VON 




 EINTRITT 

Vorverkauf: 18,00 €, ermäßigt: 12,00 € zzgl. Gebühren
Abendkasse: 18,00 €, ermäßigt: 12,00 € -



 KARTEN 

Tickethotline Koka 36: 030. 61 10 13 13
VVK im Heimathafen Neukölln Büro | Karl-Marx-Straße 141, Vorderhaus, 3. Stock
Infos 030. 56 82 13 33

VVK ohne Gebühr für ausgewählte Veranstaltungen im Heimathafen
Hugendubel am Hermannplatz | Mo. bis Sa. von 10 bis 20 Uhr




 TERMINE 

Freitag, 02.10.2015, 20:00 Uhr   
Samstag, 03.10.2015, 20:00 Uhr   
Donnerstag, 15.10.2015, 20:00 Uhr   
Freitag, 16.10.2015, 20:00 Uhr   
Mittwoch, 04.11.2015, 20:00 Uhr   
Donnerstag, 05.11.2015, 20:00 Uhr   




Ein Dankeschön

Ein Dankeschön


...