TAIWANISCHER LIEDERABEND


Blühendes Formosa


Blumen haben in der Liederschöpfung vielfache Bedeutung. Sie versinnbildlichen Liebe, gute Zeiten, Frauen oder Bewunderung der Schönheit. Zu diesem Thema werden taiwanische Kunstlieder dargeboten, vor dem Hintergrund der vielfältigen Kultur und Immigrantengeschichte Taiwans, wobei die Lieder in Holo, Hakka und Mandarin (Hochchinesisch) gesungen werden. Auch klassische europäische Lieder sowie Kammermusikstücke zu demselben Thema kommen zum Vortrag. Vor dem Winter erwartet Sie im Mittnovember ein lyrischer und duftender Abend, mit den Werken von:
Fr. Schubert (1797-1828), H. Berlioz (1803-1869), P. Tschaikowsky (1840-1893), G. Mahler (1860-1911), C. Debussy (1862-1918), Uyongu Yatauyungana (1908-1954), Yu-Hsien Teng (1906-1944), Chiu-Lim Tan (1911-1992), Chih-Yuan Kuo (1921-2013), Deh-Ho Lai (*1943), Nan-Chang Chien (*1948), Yu-Wei Hsieh (*1969) und Ruei-Ran Wu (*1972).
 
Eine Mezzosopranistin und ein elegantes Timbre der Flöte interpretieren die Lieder.
I-Chiao Shih / Mezzosporan, Shih-Cheng Liu / Flöte und Thomas Yu-Tung Pan /Klavier
 

 EINTRITT 

Vorverkauf: 16 €, ermäßigt: 10 € ( zzgl. VVK-Gebühr)
Abendkasse: 16 €, ermäßigt: 10 €



 KARTEN 

Kein VVK im Heimathafen-Büro.

Karten hier

Veranstalter: HoHaiYan Künstlerverein zur Förderung von Musik und Darstellender Kunst aus Taiwan e.V.
http://hohaiyan-arts.de/
https://www.facebook.com/hohaiyan.arts
Tel.: 0176 84501513
hohaiyan.arts@gmail.com




 TERMINE 

Montag, 14.11.2016, 19:30 Uhr   




Ein Dankeschön

Ein Dankeschön


...