FOKUS SYRIEN „WE COME FROM THERE“


Ein Begegnungs-Wochenende mit syrischen Künstlern, Geflüchteten und Berlinern
im
PIER 9 (Hasenheide 9, zweiter Hof)

Seit drei Jahren tobt der Krieg in Syrien. Millionen Menschen sind auf der Flucht. Auch in Berlin sind einige der syrischen Flüchtlinge angekommen - manche in Familien, andere in Unterkünften, einige davon im neuen Asylbewerberheim in Britz Neukölln. Gleichzeitig haben Künstler aus Syrien den Weg in die Hauptstadt und in den Heimathafen gefunden.
Ein Wochenende lang laden wir Künstler, Geflüchtete und Berliner ein zur Sichtung und Diskussion aktueller Texte und Kunstformate, zur Betrachtung der Situation in Syrien und dazu, einfach mal beim Tee ins Gespräch zu kommen.

Neben der laufenden Inszenierung UND JETZT BITTE DIREKT IN DIE KAMERA, werden neue Texte vom Mohammad Al Attar und Wasim Ghroui präsentiert, ein Workshop für Kinder mit einer Ausstellung wird ausgerichtetet von Jalal Maghout und begleitet von drei Animationsfilmen. Wir zeigen einen Film zur Situation der weiblichen Flüchtlinge in Beirut und Aboud Saeed, der Klügste Mensch im Facebook, wird zusammen mit Sandra Hetzl alte und neue Texte lesen. Außerdem diskutieren wir mit Beteiligten über Revolution, Krieg und Flucht. Inspirierende Neuinterpretatio-nen eines weiten arabischen Musikrepertoires kommen von Dury de Bagh mit Band.


aus dem Film 'Leinwand auf Mischtechnik' von Jalal Maghout


Das Programm am Freitag:

20:00 Uhr
FILM: NOT WHO WE ARE
Eine Dokumentation über das Leben von Syrischen Flüchtlingsfrauen im Libanon
Von Carol Mansour

Arabisch mit Englischen Übertiteln - Mit anschließender Diskussion

Der neueste Dokumentarfilm von Carol Mansour gibt Einblick in das schwere Leben der weibliche Flüchtlinge aus Syrien die in den Libanon in den letzten 2-3 Jahren geflohen sind. Fünf bewundernswerte, mutige Frauen führen uns durch den Alltag ihrer Flüchtlingserfahrung. Vertreibung, Verlust, aber auch ihre Stärke mit Hinblick auf die mannigfaltigen Schwierigkeiten in diesem feindlichen Umfeld, besonders für Frauen, werden aus ihren Perspektiven betrachtet und besprochen.

A documentary about the lives of Syrian Refugee Women in Lebanon
By Carol Mansour

This latest documentary by Carol Mansour, focuses on the plight of refugee women from Syria who have fled Syria to Lebanon over the past two and a half years. Through the stories of 5 admirable and courageous women (Afra'a, Umm Omar, Umm Raed, Samar, and Siham) we are led through the "refugee experience" as it affects women. They open up and share with us their experiences of displacement and loss,and in the process their strengths and resilience in the face of daily daily struggles to survive in an often harsh and unfriendly environment are revealed.




 EINTRITT 

Abendkasse: 5 € Wochenendticket 25,-/erm. 20,- €


 KARTEN 


VVK im Heimathafen Neukölln Büro | Karl-Marx-Straße 141, Vorderhaus, 3. Stock
Infos 030. 56 82 13 33

karten@heimathafen-neukoelln.de

VVK ohne Gebühr für ausgewählte Veranstaltungen im Heimathafen
Hugendubel am Hermannplatz | Mo. bis Sa. von 10 bis 20 Uhr




 TERMINE 

Freitag, 09.05.2014, 20:00 Uhr   




Ein Dankeschön

Ein Dankeschön


...