SECESSION - DIE PERFORMANCE


Die Europäische Gesellschaft der Autoren präsentiert:
A polyglot assembly to invent Europe beyond nations

„Secession ist ein langfristig angelegtes Projekt mit dem Ziel, Europa als Raum der Übersetzungen, der Migration und des Hybriden neu zu denken und zu gestalten. Es handelt sich um eine kollektive Fiktion mit Beiträgen von Schriftstellern, Künstlern und Denkern aus verschiedenen Ländern. Die hier beigesteuerten Texte wurden eigens für das Secessions-Projekt angefertigt, diese bilden ein literarisch-künstlerisches Archiv der Gegenstimmen zur aktuellen Politik in Europa.
Ausgangspunkt der Veranstaltung ist eine Fiktion - die Institutionen und ihre Politik haben sich als überholt erwiesen, nun debattiert ein Plenum der europäischen Bürger den Entwurf einer neuen Verfassung. Es wird argumentiert, neue Ideen kommen zur Sprache: die Secessions-Performance äußert einerseits Kritik und dokumentiert das Scheitern eines Traums, andererseits zeigt sie jedoch die politisch-poetische Dimension transnationaler Gesellschaften in einem Europa des 21. Jahrhunderts auf.
Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe in verschiedenen europäischen Städten kommen jeweils neue Stimmen und Beiträge hinzu.

Außerdem wurden im Rahmen der Berliner Veranstaltung von verschiedenen europäischen Künstlern Karten und Installationen entworfen. Diese werden vom 16.09. 2014 bis zum 10.10. 2014 im Institut français in Berlin unter dem Titel »Deconstructing borders for a migrant Europe« ausgestellt."

Um Reservierung wird gebeten.
Um einen Sitzplatz zu reservieren, senden Sie bitte eine E-Mail an folgende Adresse: 
reserve@seua.org | Wir bitten 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung zu erscheinen – bis dahin nicht in Anspruch genommene Plätze werden freigegeben.




 TERMINE 

Dienstag, 23.09.2014, 19:30 Uhr   




Ein Dankeschön

Ein Dankeschön


...