RHEINLAND TEASER PREMIERE, ART WORKS, MUSIC & TALK


Themenabend „Afrodeutsche Geschichte und Rassistische Kontinuitäten“

Sich zu erinnern bedeutet, dafür Sorge zu tragen, dass ein gleichberechtigtes Zusammenleben aller Menschen möglich wird. Jedoch geht es nicht nur um bloße Toleranz, sondern um ein tatsächliches Verständnis der Kultur, der Geschichte und der spezifischen Herausforderungen und Probleme, die innerhalb und für eine Gruppe entstehen, wenn Geschichte verschwiegen wird. Mokoari Street Productions und die Initiative Schwarze Menschen in Deutschland Bund e.V. machen einen Teil deutscher Geschichte sichtbar, der zu lange ignoriert wurde.

Theodor Wonja Michael – Buchautor, Holocausüberlebender – Grußwort

James Gardner – Joliba Interkulturelles Netzwerk - „Eine Geschichte der Afrodeutschen: Schwarze Schmach im Rheinland“

Hadija Haruna – Journalistin; Vorstandsmitglied ISD Bund e.V. - „Rassismus in den Medien: Die Macht von Filmen“

Teaserpremiere „Rheinland“ - Mokoari Street Productions – www.rheinland-movie.com

Live Performance – Tokunbo – www.tokunbo.de

Gefördert durch:

Rosa Luxemburg Stiftung
Amadeu Antonio Stiftung
Axel Springer Stiftung

 KARTEN 

Eintritt frei



 TERMINE 

Freitag, 11.10.2013, 18:30 Uhr   




Ein Dankeschön

Ein Dankeschön


...