POP-KULTUR


Exploded View (UK / MX) Malcolm Middleton (UK) Algiers (US)

Exploded View / 19:00 – 19:40 Uhr

Die Britin Annika Henderson alias Anika bereitete uns im letzten Jahr gemeinsam mit T.Raumschmiere einen unvergesslichen Abend. Auch bei der zweiten Auflage des Festivals ist sie folgerichtig wieder mit von der Partie, dieses Mal unter dem Namen Exploded View. Diese Band besteht aus Henderson sowie Martin Thulin, Hugo Quezada und Amon Melgarejo. Letztere leben alle in Mexiko, wo Henderson vor zwei Jahren gemeinsam mit ihnen auf Tour war. Im Anschluss nahm man live (!) ein Album an komplett improvisierten (!!) First-Takes (!!!) auf, die 2016 als Debütalbum zu ihrer europaweiten Live-Premiere kommen. Es handelt sich um nicht weniger als Hendersons bislang beste Arbeit.



Malcom Middleton / 20:00 – 20:40 Uhr

Malcom Middleton mittendrin in Germany, zum ersten Mal. Das Gründungsmitglied der famosen schottischen Band Arab Strap begann seine Solokarriere noch bevor sich das Mutterschiff vor zehn Jahren auflöste. Ein eigenes Studioalbum (welches sein sechstes wäre) hat er allerdings seit satten sieben Jahren nicht mehr vorgelegt, bis jetzt. »Summer of ‘13«, das in seiner Deutschlandpremiere und Middletons erstem Auftritt außerhalb Großbritanniens zu hören sein wird, strotzt nur so vor einem neugewonnenen Optimismus und zeigt Middleton experimentierfreudig wie nie zuvor. Sogar an R’n’B traut er sich jetzt heran. Man höre und staune.



Algiers / 21:00 – 22:00 Uhr

Algiers waren die Jahresbestenlistenüberraschung des Vorjahres. Kannte Anfang 2015 noch kaum jemand das Trio aus Atlanta, brannte sich das nach der Band betitelte Debütalbum mit einem Paukenschlag in die internationalen Kritikerherzen ein. Algiers führen dabei ein Projekt einer nonkonformen, sozialkritischen Pop-Kultur fort, das Bands wie die frühen Bad Brains und Fugazi ebenso vor ihnen begonnen haben wie etwa der französische Filmemacher Jean-Luc Godard. Nur dass bei den Mannen rund um den charismatischen Sänger Lee Tesche eben noch Soul und Gospel auf Punk und ferne Hardcore-Reminiszenzen treffen. Diese Musik streicht die Hölle schwarz und den Himmel rot, Martin Luther King hätte trotzdem seine pure Freude an ihr. Mittlerweile um Ex-Bloc-Party-Schlagzeuger Matt Tong verstärkt, bieten Algiers bei Pop-Kultur erstmals neues Material dar.

 EINTRITT 

Vorverkauf: 17 € ( zzgl. VVK-Gebühr)



 KARTEN 

Kein VVK im Heimathafen-Büro.

Weitere Infos & Veranstalter:

Musicboard Berlin GmbH
Im silent green Kulturquartier, EG links
Gerichtstraße 35
13347 Berlin




 TERMINE 

Freitag, 02.09.2016, 19:00 Uhr   




Ein Dankeschön

Ein Dankeschön


...