PARADISE 09


Generationenübergreifendes Dokutheater aus London

Der außergewöhnliche Kunstverein 1st Framework ist ein sehr produktiver Verbund Theaterschaffender aus London, die dort kommunale und generationenübergreifende Projekte entwickeln. Kommende Arbeiten vorauszusehen ist schier unmöglich, da jedes Projekt anders ist. Der Verein arbeitet mit ausgefallenen Ideen an unüblichen Orten.

Das neuste Projekt „Paradise 09“ wird in einem schönen, kleinen Zirkuszelt dargeboten. Finanziert wird es vom Englischen Arts Council in Zusammenarbeit mit der BBC Radioproduktion, Choreographen, Designer und dem neuen Londoner Theaterverein 3rd Thought, ein Projekt von über 60igern, das immer aus dem Rahmen fällt. „Paradise 09“ basiert auf über 50 Aufnahmen von multikulturellen Londonern, wie sie sich das Paradies vorstellen. Dabei benutzen sie Geräusche, ein Tableau, dargeboten von Schauspielern jenseits der 60, die durch Magie, Tanz und Bewegungstheater ihre Zuschauer unterhalten. Es ist eine spannende, bewegende Darbietung, die durch elektrische Klänge von jemenitischer Folklore über Elvis Presley bis zu romanischer Musik zusammengesetzt ist.

Die Berliner Version vom „Paradise 09“ entsteht in der Zusammenarbeit zwischen 1st Framework, Berliner Laiendarstellern und lokalen Gastkünstlern.



Von 1st Framework
Mit 1st Framework, Berliner Laiendarstellern und Gastkünstlern

www.1stframework.org


Eintritt: 10 Euro

Spielort: Saal

Aufführungstermine:
Montag, 27. April > 20:00 Uhr
Dienstag, 28. April > 11:00 Uhr
Dienstag, 28. April > 15:00 Uhr
Dienstag, 28. April > 20:00 Uhr
Mittwoch, 29. April > 11:00 Uhr
Mittwoch, 29. April > 15:00 Uhr
Mittwoch, 29. April > 20:00 Uhr


 TERMINE 

Dienstag, 27.04.2010, 20:00 Uhr   




Ein Dankeschön

Ein Dankeschön


...