OH LAND


Support: The Good Natured

Wer im Frühjahr die komplett ausverkauften Auftritte von Oh Land besucht hat, war begeistert. Was die junge Kopenhagenerin mit Wohnsitz New York angefasst hat, wurde zum träumerischen und tänzerischen Gegenstück ihrer Musik.

Sei es die Lightshow mit den Ballons, seien es die LEDs, die sich im Rhythmus ihrer Bewegungen veränderten, seien es ihre wechselnden Kostüme, seien es ihre Samples, die sie ihren Geräten entlockte, sei es ihr inspiriertes Keyboard, sei es das akkurate Schlagzeugspiel ihres Begleiters und natürlich über allem die ätherische Stimme von Nanna Øland Fabricius. Kurz und gut: Die Auftritte von Oh Land waren ein Erlebnis für alle Sinne.

Der skandinavische Einfluss lässt sich nicht leugnen, auch nicht der ihrer Eltern, ist doch Oh Lands Mutter Opernsängerin, ihr Vater klassischer Komponist. Aber dann kommt noch eine gewisse Leichtigkeit ins Spiel die sich auch auf ihrem selbstbetitelten Major-Debüt fortsetzt, das im August erscheint. Eine Leichtigkeit charakterisiert die Songs, ein schwebender Elektroklang, der von einer hellen Stimme umrahmt und umspielt wird.

Präsentiert wird die Tour von Piranha und ByteFM



Einlass: 20 Uhr
Beginn: 21 Uhr

VVK 14 € zzgl.Gebühr

Karten unter: www.trinitymusic.de & www.koka36.de

Spielort: Saal

Aufführungstermine:
Sonntag, 20. November > 21:00 Uhr


 TERMINE 

Sonntag, 20.11.2011, 21:00 Uhr   




Ein Dankeschön

Ein Dankeschön


...