MILOSZ MATUSCHEK: DAS ROMANTISCHE MANIFEST


Lesung - Musikalischer Gast "Herr Trüstedt & Herr Wiedermann (mit Jakob)"


Wir verlieben uns seltener, wechseln öfter die Partner und lassen uns schneller scheiden als je zuvor. Und das obwohl wir nichts mehr dem Zufall überlassen, Speed- und Online-Dating betreiben und uns nach matching points richten. So wie Anne, 33, Redakteurin: Sie hat den Beruf, den sie liebt, die Freunde, die sie braucht. Aber keinen Mann. Also begibt sie sich auf eine zwanghafte Suche nach dem „Richtigen“. Sie weiß, wie alt er sein soll, wie groß und wofür er sich interessieren sollen muss. Anne liebt nicht, sie betreibt Lovenomics: eine Verbindung aus ökonomischer Kriterienauswahl und romantischer Rechtfertigung, in der die Liebe zum Projekt, der Partner zum Produkt mutiert.
Milosz Matuschek fordert in seinem populär geschriebenen Manifest eine Befreiung der Liebe von Perfektionswahn und Kalkül. Er plädiert für eine Neuentdeckung der analogen Romantik in Zeiten der digitalen Liebe – und verrät uns auch, wie das gelingen könnte.

Milosz Matuschek. Jahrgang 1980, Jurist, freier Journalist und Autor. Während eines zweijährigen Selbstversuchs hatte er Kontakt mit über 2000 Frauen auf Onlinebörsen. Die skurrilsten Erlebnisse hat er zusammen mit Alexandra Kilian in dem Buch »Mann mit Grill sucht Frau mit Kohle« (2012) beschrieben. Milosz Matuschek schreibt u. a. für Cicero Online, Focus, Süddeutsche Zeitung und Welt. Er lebt in Paris und Berlin.





 PRÄSENTIERT VON 




 EINTRITT 

Abendkasse: 6 €, ermäßigt: 4 €


 KARTEN 


VVK im Heimathafen Neukölln Büro | Karl-Marx-Straße 141, Vorderhaus, 3. Stock
Infos 030. 56 82 13 33

VVK ohne Gebühr für ausgewählte Veranstaltungen im Heimathafen
Hugendubel am Hermannplatz | Mo. bis Sa. von 10 bis 20 Uhr




 TERMINE 

Dienstag, 15.04.2014, 19:30 Uhr   




Ein Dankeschön

Ein Dankeschön


...