MAX GOLDT: SCHADE UM DIE SCHÖNE VERSCHWENDUNG


Lesung neuer und alter Texte

ENERGIE sparen. WASSER sparen. GELD sparen. Demnächst wohl LUFT. KUNST und LIEBE bleiben einem sowieso meist erspart.

In bester Tradition entlarvt Max Goldt einmal mehr die Absurditäten und Widersprüche des Alltags und rückt die vermeintlichen Nebenschauplätze des Lebens rücksichtslos in den Fokus - gewohnt absurd und zum Schreien komisch. Als Meister der freischwebend-assoziativen, dabei stets präzise sezierenden Sprache verliert er dabei aber niemals ganz seinen vornehmen, fast aristokratischen Tonfall.

„Dass Max Goldts Werk sehr komisch ist, weiß ja nun jeder gute Mensch zwischen Passau und Flensburg. Dass es aber, liest man genau, zum am feinsten Gearbeiteten gehört, was unsere Literatur zu bieten hat, dass es wahre Wunder an Eleganz und Poesie enthält und dass sich hinter seinen trügerischen Gedankenfluchten die genaueste Komposition und eine blendende moralische Intelligenz verbergen, entgeht noch immer vielen, die nur aufs Lachen und auf Pointen aus sind. Max Goldt gehört gelesen, gerühmt und ausgezeichnet." Daniel Kehlmann




 EINTRITT 

Vorverkauf: 13 € zzgl. VVK-Gebühr
Abendkasse: 16 €



 KARTEN 

Restkarten (nicht abgeholte Reservierungen) ab 19:30 Uhr an der Abendkasse



 TERMINE 

Montag, 22.12.2014, 20:00 Uhr    Ausverkauft




Ein Dankeschön

Ein Dankeschön


...