INTEGRATIONSKURS


Eine choreografisch-theatrale Recherche im Rahmen der 48h Neukölln

600 Deutschstunden, und ein Orientierungskurs bestehend aus Politik und Demokratie, Geschichte und Verantwortung sowie Mensch und Gesellschaft sollen eine Million Flüchtlinge zu integrierten Bürgern machen. Bürger, die die deutsche Gesellschaft akzeptieren und in einem sozialen Miteinander leben können.

Im Libanon werden die Kinder und die Hunde in die Gesellschaft geschmissen. Mit viel Botox und Moulinex versuchen arabische Hausfrauen den Orient hinter sich zu lassen um das Schönheitsideal der Europäer zu übertreffen. Hier wird nicht arabisch gesprochen, sondern die Sprache der Kolonialherren und -damen, während in Deutschland viele Angst haben, dass wir Wesen aus dem wilden Arabistan bald den deutschen Vögeln das muezzinische Trällern beibringen wollen.

Das Welcome bleibt den Menschen um mich jetzt im Halse stecken. Jeder will zurück zu seinem Leben. Scheiß auf die Flüchtlinge, höre ich, auch hier gibt es Armut. Und dann stecke ich mir die Kopfhörer in die Ohren und höre Hildegard Knef, und erinnere mich, dass sie mein Schlüssel war, mein Schlüssel zu den Herzen dieser Deutschen, die ich nicht verstand. Und ich höre sie, während mein Herz weint und meine Tränen kein Wasser mehr haben. Und ich denke an das Meer und an die Berge, an die Sonne, an das grüne Gras und an meine lauten Nachbarn. Inshallah, wir werden uns irgendwann wiedersehen. Oder?

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung mit.




Inszenierung: France-Elena Damian
Konzept und Skript: France-Elena Damian I Mansur Ajang I Ahmad Hijazi
Dramaturgie: Maximilian Löwenstein, Isa Schulz
Videodokumentation: Marc Teuscher
Mit Mansur Ajang und Ahmad Hijazi

 KARTEN 

Eintritt frei, auf Spendenbasis; keine Anmeldung notwendig




 TERMINE 

Freitag, 23.06.2017, 20:30 Uhr    Eintritt frei




Ein Dankeschön

Ein Dankeschön


...