IN TRANSIT


Ein Film über Flucht und Freundschaft

Mehr als die Hälfte der weltweit Flüchtenden sind Kinder und Jugendliche. Anlässlich des Weltkindertags am 1. Juni zeigt das Behandlungszentrum für Folteropfer e.V. (bzfo) den Film „In Transit“, der im Filmsommercamp 2015 für junge Geflüchtete und Migrant/innen entstand. "In Transit" wurde nominiert für das Nordic Youth Festival 2016. Die soziokulturelle Arbeit in der Abteilung „Zentrum für Flüchtlingshilfen und Migrationsdienste“ ergänzt die umfassenden Therapie- und Integrationsangebote des bzfo.
Nach dem Film besteht Gelegenheit mit den beiden Hauptdarstellern, der Projektleitung und einem Kollegen aus der Ambulanten Kinder- und Jugendabteilung des bzfo ins Gespräch zu kommen.
Die Abend wird musikalische begleitet von Ibrahim Alhrs , einem 22-jährigen Libanesen, der die Oud spielt und dazu singt. Ibrahim war am Soundtrack für „In Transit“ beteiligt. 

More than half of all refugees worldwide are children and youth. On the occasion of the International Children's Day on 1st of June the Berlin Center for Torture Victims presents „In Transit“. The film was produced during the film summer camp 2015 for young refugees
and migrants. "In Transit“ has been nominated fot the Nordic Youth Festival 2016. The sociocultural work in the department „Center for Refugees and Migrations Services“ complements the comprehensive offers for therapy and integration at the bzfo. After the presentation, the two main characters, the project manager and a colleague from the children and youth department at the bzfo will answer questions from the audience.
Ibrahim Alhrs, 22-years old Lebanese, will play the Oud and sings on the occasion of the film presentation. He was also involved in producing the soundtrack of „In Transit“.


Film 2015 / ca. 20 Min / ENGLISCH
"In Transit" spiegelt die Erfahrungen der beiden Hauptdarsteller aus Afghanistan und Syrien. Shukrullah und Amer lernten sich während ihrer Flucht nach Deutschland kennen. Beim Versuch, an Grenzkontrollen vorbei zu kommen, wurden sie bedroht,inhaftiert und erniedrigt. Gleichzeitig schaffen Sie es, trotz Misstrauen und Fremdheit eine Freundschaft zu beginnen.
„In Transit“ reflects the main characters´experiences. Shukrullah und Amer met during their flight to Germany. The two young men from Afghanistan and Syria lived through threats, detentions and humiliations in trying to get past border control. At the same time they managed to start a friendship
despite distrust and alienation.



EIN FILM VON UND MIT Amer Al Ammouri, Shukrullah Joya, Hozaifa Khalaili und Ahmed  Saed, Mamadou Djallo, Ghiyath Issa, Reza Hosseini, Faton Dullovi, Arber Tahiri
DREHBUCH UND REGIE/SRCIPT AND DIRECTORS Die jugendlichen Darsteller/ the young actors
TON/SOUND Die jugendlichen Darsteller
WORKSHOPLEITUNG/HEAD OF WORKSHOP Sandra Merseburger
VORBEREITUNG/ ARRANGEMENTS Hannah Marquardt
PROJEKTASSISTENZ/PROJECT ASSISTENCE Romina Herrmann
SCHNITT/FINAL CUT Irati Elorrieta
TONDESIGN UND MISCHUNG/SOUND DESIGN AND MIXING Sylvia Grabe
MUSIK/MUSIC Shukrullah Joya
PROJEKTLEITUNG/PROJECT MANAGEMENT Mervete Bobaj

 KARTEN 

EINTRITT FREI. Wir freuen uns über Spenden für das kommende Filmsommercamp 2016. Diese sind auch über www.betterplace.org möglich.

FREE ENTRANCE. We kindly ask for donations for the upcoming film summer camp 2016. For donating, you can also use the donation platform www.betterplace.org .




 TERMINE 

Dienstag, 31.05.2016, 19:30 Uhr   




Ein Dankeschön

Ein Dankeschön


...