FANFARE CIOCÃRLIA


Die Seele des Balkan-Sounds mit neuem Album auf Tour

Die zwölf Herrschaften von Fanfare Ciocărlia gelten nicht nur in ihrer Heimat Rumänien als eine der besten Livebands des Globus. Seit ihrer kuriosen Entdeckung im Jahre 1997 – ein Booker machte im Heimat-Kaff der Musiker Urlaub und war so begeistert von der Band, dass er sie kurzerhand unter Vertrag nahm – erspielen sie sich mit ihrem authentischen Balkan-Sound Fan um Fan. Von Melbourne bis Memphis, von Toulouse bis Tokio. Mittlerweile hat das Dutzend bereits sagenhafte 1400 Konzerte auf dem Buckel und gibt sich mit jeder neuen Show so spielfreudig und energiegeladen wie am ersten Tag. Die Band will nicht einfach nur unterhalten, sondern die Seele der rumänischen Zigeunermusik beschwören. Sobald die Blaskapelle aus dem entlegenen rumänischen Dorf Zece Prăjini die Backen bläht, fahren dem Publikum die Rhythmen der Roma in die Beine.

Dabei hätten es sich die Musiker zu Anfang ihrer Karriere wohl kaum träumen lassen, wie erfolgreich sie mit den Klängen ihrer Heimat einmal werden würden. Mit ihrer rasanten Blasmusik erreicht die Band heute Punks und Headbanger, Jazz- und Funk-Fans sowie Weltmusikanhänger oder schlicht diejenigen, die ganz einfach originelle Musik lieben. Selbst die ernste Welt der Klassik empfängt Fanfare Ciocărlia mit offenen Armen und bittet in die renommiertesten Konzertsäle und Opernhäuser. Dazu wirken sie in Filmen wie Fatih Akins Klassiker „Gegen Die Wand“ mit oder spielen für den Streifen „Borat“ von US- Komiker Sasha Baren Cohen eine Balkan-Version von „Born To Be Wild“ ein. Neuinterpretationen westlicher Klassiker wie z.B. dem James Bond Theme oder Duke Ellingtons „Caravan“ zeigen, wie die Rumänen mit ihren Blechblasinstrumenten mühelos jegliche Musik in ihren eigenen Klangkosmos integrieren können.

Ein Ende des Siegeszuges ist nicht in Sicht: Fanfare Ciocărlia arbeiten gerade akribisch an ihrem neuen Album, das Ende des Jahres erscheinen soll. Bei ihrem Auftritt im Heimathafen wird das sympathische Dutzend erstmals Songs daraus vorstellen.



 EINTRITT 

Vorverkauf: 18 € zzgl. VVK-Gebühr
Abendkasse: 22 €




 TERMINE 

Samstag, 01.02.2014, 21:00 Uhr   




Ein Dankeschön

Ein Dankeschön


...