DEVENDRA BANHART


Der in Venezuela und Kalifornien aufgewachsene Singer und Songwriter kann sich als Begründer einer strahlenden Neo-Hippie Szene bezeichnen oder wahlweise auch als Botschafter der New-Weird-Americana-Bewegung.
Freuen wir uns auf folkige, entspannte Gitarrenklänge und traumhafte Melodien, wie nur Banhart sie hinbekommt.

Devendra Banhart, der unlängst einen Vertrag bei Nonesuch Records unterschrieben hat, wird sein Labeldebüt „Mala“ im März 2013 veröffentlichen. Der Singer-/Songwriter co- produzierte das Werk gemeinsam mit seinem Langzeit-Bandkollegen, Gitarrist Noah Georgeson. Weitere Details zum Album und der Veröffentlichung werden in Kürze bekannt gegeben, ebenso wie anstehende Festival- und Tournee-Daten.
Banharts letzte Veröffentlichung, das 2009er-Werk „What Will We Be“, erhielt großes Kritikerlob und wurde etwa vom ‚Rolling Stone’ bezeichnet als „das Beste, was er je gemacht hat“. Die ‚Los Angeles Times’ beschrieb das Album als „angenehmen, zurückgelehnten Folk, der überhaupt nicht nach Kompromiss klingt – vielmehr nach einem Künstler, der in seine eigene Haut wächst.“

Devendra Banhart wurde in Houston/Texas geboren und zog mit seiner Mutter in ihren Geburtsort Caracas in Venezuela, als sich seine Eltern scheiden ließen. Während seiner Teenager-Jahre siedelte die Familie nach Los Angeles um; hier lernte er Englisch sprechen, Skateboard fahren und Musik machen. Seine ersten Auftritte hatte Bahnhart als Straßenmusiker, während er das San Francisco Art Institute besuchte. Seither hat er in Los Angeles, Paris, San Francisco und zuletzt in New York gelebt, wo er auch derzeit wohnt.



 EINTRITT 

Vorverkauf: 24 € zzgl VVK-GEbühr
Abendkasse: 18 €




 TERMINE 

Montag, 08.07.2013, 21:00 Uhr   verlegt ins HUXLEYS NEUE WELT




Ein Dankeschön

Ein Dankeschön


...