DAS BLAUE BLAUE MEER


Willkommen in der Wirklichkeit

Darko säuft. In einer Plattenbausiedlung am Rande Berlins träumt er von den Sternen. Doch um ihn herum sieht er nur Verrückte und Perverse. Bis er Motte trifft. Motte, Wohnsiedlungsprostituierte, 19 Jahre alt. Für Darko ist sie das Strahlen, das sich durch die Wolken schiebt. „Ein verfluchtes Stück Himmel.“ Gemeinsam schmieden sie ihren Plan vom Glück. Motte will mit ihm nach Norwegen. Wo das Meer so blau ist und die Sterne so klar sind.
„Das blaue blaue Meer“ baut Luftschlösser zwischen Sozialbauten. Es erzählt von Hoffnung in der Hoffnungslosigkeit und Liebe an lieblosen Orten. Ein verstörender, berauschender und oftmals komischer Trip zwischen Neuanfang und tödlichem Stillstand. Ein Stück Realität in Neukölln und anderswo.
„Ich hab mal Karate gemacht, ich hab mal Musik gehört, ich hab mal Geschwister gehabt. Aber jetzt sauf ich.“ (Darko)

Nis-Momme Stockmann lebt in Neukölln und ist zur Zeit einer der gefragtesten jungen Dramatiker. Mit seiner Inszenierung zeigt Heimathafen Neukölln das erste Stockmann-Stück in Berlin.

Regie: Stefanie Aehnelt
Bühne und Kostüme: Svenja Kuhr
Kostümassistenz: Brigitte Schima
Regie-/Dramaturgieassistenz: Eva Schuderer
Mitarbeit: Alexander Ebeert
Mit Salome Dastmalchi, Nico Ehl u. Roald Schramm

Aufführungsrechte bei schaefersphilippen™ Theater und Medien, Köln



Eintritt: 15 Euro, erm. 10 Euro

Tickethotline: 030. 61 10 13 13

VVK im Heimathafen Neukölln Büro
Karl-Marx-Straße 141, Vorderhaus, 3. Stock
Info 030. 56 82 13 33


VVK ohne Gebühr für alle Veranstaltungen im Heimathafen
Hugendubel am Hermannplatz >> Mo. bis Sa. von 10 bis 20 Uhr
Hugendubel Neukölln Arcaden >> Mo. bis Sa. von 10 bis 21 Uhr



Spielort: Studio

Aufführungstermine:
Mittwoch, 23. Februar 20:30 Uhr
Donnerstag, 24. Februar 20:30 Uhr
Freitag, 25. Februar 20:30 Uhr
Samstag, 05. März 20:30 Uhr
Sonntag, 06. März 20:30 Uhr


 TERMINE 

Freitag, 25.02.2011, 20:30 Uhr   




Ein Dankeschön

Ein Dankeschön


...