ARABBOY


Das kurze Leben des Rashid A.
Neukölln-Trilogie erster Teil - nach dem Roman von Güner Yasemin Balci

Rashid A., Sohn eines libanesischen Kurden und einer Palästinenserin, ist in Neukölln geboren und aufgewachsen. Doch er fühlt sich nicht als Deutscher, nicht als Libanese, nicht als Palästinenser. Er ist Arabboy, so nennt er sich in den Chatrooms, in denen er selbst gedrehte Gewaltvideos verbreitet. Rashids Welt wird bestimmt vom Gesetz der Straße und in dieser Welt schwingt er sich auf zum Kiezkönig des Rollbergviertels. Er begibt sich in einen Rausch von Drogen, Macht und Gewalt, bis er schließlich strauchelt und von der Polizei gefasst wird. Im Gefängnis wartet er auf seine Abschiebung aus Deutschland, dem verhassten Land, das dennoch die einzige Heimat ist, die er je gekannt hat.

Verstörend und faszinierend zugleich ist die Perspektive des Kiezhelden und jugendlichen Intensivtäters, der nicht als Klischeefigur, sondern als Mensch mit Ängsten und Gefühlen, mit Wut und Zweifeln gezeigt wird.

Fünf Jahre nach der Premiere und nach dem Abstecher des Hauptdarstellers Hüseyin Ekici aka Lindenstraßen-Bad-Boy Orkan in die Wohnzimmer der Republik kommt der „Überraschungshit der Saison“ (B.Z) wieder auf die Bühne im Heimathafen Neukölln.

Regie:Nicole Oder
Mit: Hüseyin Ekici, Inka Löwendorf, Sinan Al-Kuri
Bühne/Kostüme: Wiebke Meier
Musik: Olaf Giesbrecht
Dramaturgie: Anne Verena Freybott








 EINTRITT 

Vorverkauf: 15 €, ermäßigt: 10 €
Abendkasse: 15 €, ermäßigt: 10 €



 KARTEN 

Tickethotline Koka 36: 030. 61 10 13 13
VVK im Heimathafen Neukölln Büro | Karl-Marx-Straße 141, Vorderhaus, 3. Stock
Infos 030. 56 82 13 33







 TERMINE 

Samstag, 09.01.2016, 19:30 Uhr    Ausverkauft
Sonntag, 10.01.2016, 19:30 Uhr    Ausverkauft
Donnerstag, 28.01.2016, 19:30 Uhr    Ausverkauft
Freitag, 29.01.2016, 19:30 Uhr   - Zum letzten Mal! Ausverkauft




Ein Dankeschön

Ein Dankeschön


...