48 STUNDEN NEUKOELLN




Das Programm im Heimathafen:

Gianni Maccaronis CASINO

Ich bin reich und kann noch viel reicher werden. Im Casino von Gianni Maccaroni gewinne ICH, nicht die Bank, so kann ich mein Reichtum unendlich vermehren. Denn Gianni sorgt für mich, er ist Mutter und Vater, er liebt mich, er wird da sein, immer, er wird mir den Weg zeigen, wie ein Priester, nein wie eine Nonne. Ich glaube nicht, dass Nonnen Spaß am Leben haben, na gut wie ein Priester, einer der mich ins Vergnügen schickt, der mich feiert, der mich liebt. Ich komme Gianni, immer und immer wieder.
Inspiriert von dem Theaterstück von „morgens bis mitternachts“ von Georg Kaiser, wo ein Kassierer sich an der Kasse vergreift und mit dem Geld das maximale Vergnügen sucht, kann der Besucher in Gianni Maccaronis Casino diese Erfahrung nachempfinden. Die Grenzen verschwimmen zwischen Realität und Fiktion, zwischen Spiel und Wirklichkeit. Es wird gespielt und live performt.

24.06.2016 19 - 22 Uhr
25.06.2016 19 - 22 Uhr

KONZEPT: Gianni Maccaroni (France-Elena Damian, Elsa Varenne, Saskia Ottis, Maike Häber, Mansur Ajang, Carsten Schade)





The Spectator Frames / Projection Mapping Installation

This project seeks to illuminate alternative modes of Canvas Painting with mixture of portrait videos and video projection.
Installation itself is composed of and envelops multiple interactive elements and media within its frame.
Each component has a considerable history of development, many forms of which operated outside the traditional and modern sites for exhibition.
I situate the practice of the un/moving image as central to recent forms of installation.
I examine how installation, by utilizing various forms of un/moving images as an alternative form of cinema and canvas painting, changes spatial and temporal relations, and ultimately produces an intricate form of spectatorship
I will position installation that employs the projected image in a new context, in relation to issues of site, temporality, and historicity across works.

Mahir Duman / Visual Artist

Mahir Duman is a visual artist born in Ordu, Turkey. He studied in Istanbul and lives and works in Berlin since 2011. As a VJ, Mahir is doing interactive live performances and installations for clubs, special events and art galleries. He produces video, short film, music clips and lots of different media sets, mixed and synchronized with sound and the rhythm of action. He describes his imagery as unrealistic and surreal, that question human perception and the interplay between subjects.



How long is Paradise?
Die neue Produktion vom Jugendclub ACTIVE PLAYER NK! zum Thema Glaube und Religion

Religion ist, wenn man es nicht versteht, aber daran glaubt. Wissenschaft ist, wenn man daran glaubt, weil man es versteht.
(Jonas, 17 Jahre)

Was wissen wir? Was glauben wir? Und woher wissen wir, was wir glauben?

ACTIVE PLAYER NK! gehen in diesem Jahr der Frage nach dem Glauben nach und beleuchten unterschiedlichste Blickwinkel und Perspektiven auf das älteste Thema der Welt.

24.06.2016, 19:30 Uhr
25.06.2016, 19:30 Uhr

Tickets im Heimathafen-Büro oder online unter TICKETS





 KARTEN 






 TERMINE 

Freitag, 24.06.2016, 19:00 Uhr   
Samstag, 25.06.2016, 19:00 Uhr   




Ein Dankeschön

Ein Dankeschön


...