GYPSIES


Ein Recherchetheater-Projekt zu Roma in Europa von werkgruppe2

Roma, abschätzig als ›Zigeuner‹ bezeichnet, bilden mit zehn Millionen Menschen die größte ethnische Minderheit Europas. Sie wurden in Konzentrationslagern ermordet, waren Opfer von ‚ethnischen Säuberungen’ und dienen den von Überfremdungsängsten geplagten EU-Bürgern
heute noch immer als Feindbild.
Mit welchen Vorurteilen sehen sich die Angehörigen dieser transnationalen Bevölkerungsgruppe konfrontiert? Was macht sie zu »den Anderen«? Wie begegnen sie den hartnäckigen Stereotypen, die ihnen zugeschrieben werden, und wie beschreiben sie selbst ihre Identität?
Auf der Grundlage von Interviews mit Roma-Familien in Rumänien, Frankreich und Deutschland hat das Theaterkollektiv werkgruppe2 zusammen mit einem internationalen Ensemble ein Theaterprojekt entwickelt, das nach seiner Uraufführung in Braunschweig auf Europa-Reise geht.

Inszenierung Julia Roesler Recherche Julia Roesler, Silke Merzhäuser, Hamze Bytyci
Bühne und Kostüme Charlotte Pistorius Video Charlotte Pistorius, Veronika Patočková
Dramaturgie Silke Merzhäuser, Christine Besier
Mit Simon Bourgade, Gina Călinoiu, Ursula Hobmair, Flavius Retea und den Musikern Dejan Jovanović (Akkordeon) und Dejan Jovanović (Violine)



Eine Kooperation der werkgruppe2 mit dem Théâtre de la Manufacture Nancy (F), dem Nationaltheater Temeswar (RO) und dem Staatstheater Braunschweig (D)

Gastspiel im Rahmen des Programms zum ROMADAY

Mit Podiumsgespräch im Anschluss.

 EINTRITT 

Vorverkauf: 15 €, ermäßigt: 10 €
Abendkasse: 15 €, ermäßigt: 10 €



 KARTEN 

Tickethotline Koka 36: 030. 61 10 13 13
VVK im Heimathafen Neukölln Büro | Karl-Marx-Straße 141, Vorderhaus, 3. Stock
Infos 030. 56 82 13 33



 ONLINE KARTEN 

e-Ticket




 TERMINE 

Samstag, 08.04.2017, 18:00 Uhr   




Ein Dankeschön

Ein Dankeschön


...